Entstanden aus dem Zusammenschluss zweier Konzerne mit starken Erfolgsbilanzen und soliden Finanzen, ist Stellantis ein wahrhaft globales Unternehmen mit 400.000 vielfältigen, hochtalentierten und erfahrenen Mitarbeitern. Diese entwerfen, entwickeln, produzieren, vertreiben und verkaufen die Fahrzeuge und Mobilitätslösungen auf der ganzen Welt und sind gleichzeitig tief in den Gesellschaften verwurzelt, in denen sie leben und arbeiten.

Der 11-köpfige Verwaltungsrat von Stellantis wird von Chairman John Elkann geleitet. Carlos Tavares leitet als Chief Executive Officer eines der erfahrensten und erfolgreichsten Management-Teams der Branche, dessen Vielfalt, Erfahrung und Wettbewerbsgeist zu den wichtigsten Stärken des Unternehmens zählen. Mit seinen hochrangigen Managementtalenten, die sich unermüdlich der Verbesserung und Innovation verschrieben haben, ist Stellantis gut positioniert, um die Erfolgsbilanz der Gründungsunternehmen in Bezug auf die Wertschöpfung für alle Stakeholder fortzusetzen, geleitet von einem gemeinsamen Prinzip: den Status Quo herauszufordern.

Mit einem stolzen Erbe, das 125 Jahre zurückreicht, beheimatet Stellantis ein komplettes Portfolio von geschichtsträchtigen Marken, die viele Straßen geziert und zahlreiche Podien in der Welt des Motorsports erobert haben. Gegründet von Visionären, die ihnen Leidenschaft und Wettbewerbsgeist einflößten, decken diese Marken das gesamte Spektrum der Marktsegmente ab – von Luxus-, Premium- und Pkw für die breite Masse bis hin zu leistungsstarken Pickups, SUVs und leichten Nutzfahrzeugen sowie speziellen Mobilitäts-, Finanz-, Ersatzteil- und Servicediensten.

Stellantis verfügt bereits über eine starke Präsenz in drei Regionen – Europa, Nordamerika und Lateinamerika – sowie über ein erhebliches unausgeschöpftes Potenzial in wichtigen Märkten wie China, Afrika, dem Nahen Osten, Ozeanien und Indien. Mit Werken in mehr als 30 Ländern ist das Unternehmen in der Lage, die Erwartungen der Verbraucher effizient zu erfüllen bzw. zu übertreffen und Fahrzeuge und Dienstleistungen von unvergleichlicher Qualität in mehr als 130 Märkte zu liefern.

Stellantis startet aus einer Position erheblicher Stärke mit robusten Gewinnmargen, die die Führungsposition des Unternehmens in Nordamerika, Europa und Lateinamerika widerspiegeln. Das Unternehmen geht davon aus, dass es seine Größe und Skalenvorteile nutzen wird, um in innovative Mobilitätslösungen für seine Kunden zu investieren, und strebt nach einer Anlaufphase jährliche Synergien von mehr als 5 Mrd. Euro an. Diese Synergieschätzungen werden durch die Umsetzung intelligenter Einkaufs- und Investitionsstrategien, die Optimierung der Antriebsstrang- und Plattformnutzung, die Anwendung modernster Forschungs- und Entwicklungsmethoden sowie die kontinuierliche Fokussierung auf die Effizienz in der Fertigung erreicht. Diese Synergie-Schätzungen sehen keine Werksschließungen vor, die aus der Transaktion resultieren.

Neun Steuerungs-Komitees werden vom ersten Tag an eine effiziente Unternehmensstruktur sicherstellen, darunter unternehmensweite Performance & Strategie, Planung, Regionen, Fertigung, Marke und Styling.

Das Portfolio von Stellantis ist einzigartig geeignet, unverwechselbare, nachhaltige Mobilitätslösungen anzubieten, um die sich ständig entwickelnden Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. Diese umfassen die Elektrifizierung, Konnektivität, das autonome Fahren und Sharing-Konzepte. Während der Markt für E-Mobilität weiter wächst, ist Stellantis heute mit 29 verfügbaren elektrifizierten Modellen gut positioniert und plant die Einführung von zehn weiteren Fahrzeugen bis Ende dieses Jahres.

Das Unternehmen ist fest entschlossen, einen aktiven Beitrag zu den Gesellschaften zu leisten, in denen es tätig ist. Stellantis arbeitet zudem auf das langfristige Ziel der CO2-Neutralität hin – über alle Produkte, in allen Werken und anderen Einrichtungen.

John Elkann sagte: „Es ist kein Zufall, dass Stellantis genau dann entsteht, wenn unsere Welt eine neue Art von Automobilunternehmen benötigt, die sich für saubere und intelligente Lösungen einsetzen, um die Freiheit der Mobilität für alle zu ermöglichen. Unsere globale Größe und Reichweite bieten uns die Ressourcen, um in modernste Technologien, unverwechselbare Exzellenz und eine unübertroffene Auswahl für unsere Kunden zu investieren. Aber es ist die geografische und kulturelle Vielfalt der Mitarbeiter von Stellantis, die vom ersten Tag an unser größter Wettbewerbsvorteil ist. Sie sind es, die mit ihrer Energie, ihrem Know-how und ihrem konstanten Engagement Stellantis zu dem machen, was es ist. Und sie sind es, die Tag für Tag ein noch großartigeres Unternehmen für diese neue Ära der Mobilität aufbauen werden.“

Carlos Tavares kommentierte den ersten Tag der Reise von Stellantis mit den Worten: „Dies ist ein großer Tag. Ein Jahr, nachdem wir dieses Projekt angekündigt haben, entsteht Stellantis, ungeachtet der beispiellosen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen, die durch die COVID-19-Pandemie verursacht wurden. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Teams bedanken, die dies möglich gemacht haben, und auch bei der gesamten Belegschaft, die unser Geschäft in diesem außergewöhnlichen Jahr weiter vorangebracht hat.  Dies zeigt die Agilität, Kreativität und Anpassungsfähigkeit unseres Unternehmens, das darauf abzielt, eher großartig als einfach nur groß zu sein und beschlossen hat, viel mehr zu sein, als die Summe seiner Einzelteile. Es ist auch ein weiteres Signal für die Entschlossenheit des neuen Unternehmens, in diesem sich ständig verändernden Umfeld ein führender Akteur in der Automobilindustrie zu sein. Stellantis hat sich dem ‚Streben nach Exzellenz‘ verschrieben und will das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter steigern.“

Das neue Unternehmen nahm gestern, am 18. Januar, den Handel an der Euronext (Paris) und der Borsa Italiana (Mailand) sowie heute an der New York Stock Exchange auf.

Die Finanzzahlen für das Jahr 2020 werden am 3. März 2021 publiziert.