Um das Wachstum von Indie Campers in Deutschland voranzutreiben, hat der Wohnmobilvermieter einen Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten gesucht, für den Kundenservice über allem anderen steht. Hugo Oliviera, CEO von Indie Campers sagt: „Der Kundenservice ist unser Schlüssel zum Erfolg. Durch die Zusammenarbeit mit LeasePlan wollen wir unsere Vision wahr werden lassen, weltweit die Nummer 1 unter den Roadtrip-Anbietern zu werden und den deutschen Markt zu erobern.“ Indie Campers stellt jedem, der Europa mit einem Wohnmobil bereisen möchten, eine integrierte, digitale Plattform und eine Vielzahl an Reisemöglichkeiten zur Verfügung. Besonderheit ist die „Einweg-Miete“, wie sie von einigen Autovermietern bekannt ist. Das Wohnmobil wird zu Beginn der Reise europaweit an Standorten in Flughafennähe zur Verfügung gestellt und kann am Ende an einem anderen Ort wieder zurückgegeben werden.

Die Herausforderung für den Full-Service-Support von LeasePlan lag darin, sich mit dem jahrelangen Know-how beim Service von Pkw und Transportern in die Besonderheiten bei der Betreuung von Wohnmobilen einzuarbeiten. Betriebskostenabrechnung, Reparatur und Wartung im Ausland mit internationalen LeasePlan Werkstattpartnern und Schadenservice vor Ort waren nur einige der neuen Themen. Die LeasePlan Deutschland GmbH als Unternehmen der internationalen LeasePlan Gruppe mit mehr als 1,9 Millionen Fahrzeugen in über 30 Ländern und über 50 Jahren Erfahrung konnte Indie Campers mit seinen Car-as-a-Service-Lösungen überzeugen und hat im Frühjahr den Zuschlag für das Leasing und den Full-Service von über 400 Neufahrzeugen und etwa 120 Bestandsfahrzeugen für das Jahr 2020 erhalten.

Der Ausbruch von Covid-19 stellte die Zusammenarbeit von Indie Campers, LeasePlan und dem Hersteller Knaus Tabbert zunächst auf eine Bewährungsprobe, denn sämtliche Geschäftsabläufe waren von einem Tag auf den anderen eingefroren. Mit den ersten Lockerungen und dem Rat an deutsche Urlauber, den Sommer möglichst im eigenen Land zu verbringen, nahm das Geschäft dann rasant Fahrt auf. „Plötzlich waren Wohnmobile stärker gefragt denn je und das Geschäft von Indie Campers nahm schnell Fahrt auf. Das hieß für uns insgesamt 404 CaraBus- und CaraSuite-Wohnmobile schnell zuzulassen und auszuliefern – trotz der vielen noch vorhandenen Einschränkungen. Ich bin stolz auf mein Team, dass wir das geschafft haben“, berichtet Roland Meyer, Geschäftsführer von LeasePlan Deutschland.

Hugo Oliviera fügt an: „Dank der Zusammenarbeit mit LeasePlan ist es uns gelungen, unsere Flotte in Deutschland erheblich zu vergrößern. So konnten wir eine unserer größten Kundengruppen, genau dort bedienen, wo sie leben – in einem Moment, in dem das Reisen im Inland eine historische Bedeutung erlangt. LeasePlan hat binnen vier Wochen die Wohnmobile geliefert und kümmert sich um den Full-Service. In Kombination mit unserem operativen Service für jede Vermietung sorgt dies dafür, dass der Urlaub mit unseren Wohnmobilen auch in dieser schwierigen Zeit im Hinblick auf die Mobilität sorgenfrei ist.“