Dies sind die Ergebnisse:

  • Während 82% aller Maßnahmen zur Desinfektion der Fahrzeuge veranlasst haben, wird die Durchführung dieser Maßnahmen nur von 18% dokumentiert: von 13% handschriftlich und nur von 5% in digitaler Form.
  • Corona hat relativ wenig Einfluss auf die Anzahl von Flottenfahrzeugen: Die große Mehrheit von 59% möchte weder Fahrzeuge an- noch abschaffen.
  • Die deutlichste Auswirkung ist die Reduktion von Dienstreisen, welche von 59% der Befragten angegeben wurde. Ebenfalls mehr als die Hälfte der Befragten (55%) hat neue Hygienevorschriften eingeführt.

Vimcar Geschäftsführer Andreas Schneider sagt: „Auch wenn Dienstreisen zukünftig vereinzelt weiterhin mit digitalen Hilfsmitteln durchgeführt werden dürften, gehen wir doch schrittweise von einem Wiederanstieg der Dienstreisen aus. Ein direkter persönlicher Kontakt ist nicht so leicht durch einen Bildschirm zu ersetzen.”

Die detaillierten Ergebnisse der Umfrage finden Sie in der beigefügten Infografik noch einmal ausführlich zusammengefasst.