Fahrten können als „Privat“, „Geschäftlich“ oder „Arbeitsweg“ kategorisiert werden. Außerdem sind Benutzer in der Lage, ihre Arbeitszeiten in der App einzugeben, um sicherzustellen, dass alle Fahrten außerhalb dieser Zeiten als „privat“ gelten und nicht per GPS verfolgt werden. Der private Modus (Personal Mode) lässt sich auch manuell über den Homescreen der App aktivieren.

MooveTrips eignet sich insbesondere für Flotten mit einem festen Fahrer pro Fahrzeug. Unternehmen erhalten damit ein Tool für die detaillierte Fahrtenerfassung, das den Benutzern mehr Möglichkeiten zur Kategorisierung der Fahrten nach Fahrttyp und zur Verwaltung der Parameter für die Datenerfassung auf Basis ihrer Arbeitszeiten bietet. Die Berichte lassen sich direkt aus der MooveTrips-App herunterladen und zur Angabe der Fahrtkosten in der Steuererklärung in Deutschland und den Niederlanden nutzen.

MooveTrips ist sowohl auf iOS- als auch auf Android-Plattformen verfügbar und wird derzeit in acht Sprachen angeboten.

„Unser Ziel bei Moove ist es, Lösungen mit Mehrwert zu schaffen. Sie sollen nützlich und bedienerfreundlich sein und den Kunden helfen, ihre Arbeitsabläufe zu verbessern“, sagt Henk Kooijman, Managing Director bei Moove. „Mit unserer Fahrtenbuch-App auf dem Marketplace bieten wir Geotab-Kunden in Deutschland und in den Niederlanden eine Lösung an, mit deren Hilfe sie steuerliche Anforderungen erfüllen und die Privatsphäre ihrer Fahrer schützen können.“

„Wir freuen uns, die App MooveTrips auf dem Geotab Marketplace anbieten zu können“, kommentiert Klaus Böckers, Vice President Nordics, Central & Eastern Europe und Benelux bei Geotab. „Indem wir unsere Kunden in Deutschland und den Niederlanden mit einer Lösung ausstatten, die ihnen durch eine verbesserte Klassifizierung ihrer Fahrten beim besseren Fuhrparkmanagement hilft, unterstützen wir sie nicht nur bei der Optimierung ihrer Steuerprozesse, sondern tragen auch zum erhöhten Datenschutz bei.“