Die Internationalisierung des ursprünglich belgischen Unternehmens geht Hand in Hand mit der Entwicklung des Flottenmanagements zu einer vollständigen Flottenmanagementorganisation, so De Hoog. „Wir gehen auf die Bedürfnisse des Kunden ein und entlasten den Kunden von seinem Mobilitätsbedürfnis. Darüber hinaus sehen wir eine Verlagerung zu alternativer Mobilität und wir glauben auch daran.“

Das vollständige Interview in Niederländisch mit Englischem Untertitel von Future Fleet & Mobility Experience 2019 ist hier zu sehen.