PDF DOWNLOAD

Rund 1.250 echte Fuhrparkentscheider, also diejenigen, die für den Einkauf und/oder die Organisation des eigenen Fuhrparks im Unternehmen verantwortlich sind, kamen an den zwei Tagen auf die Messe, um neue oder ihre bestehenden Dienstleister zu treffen – das entspricht über 20 Prozent Wachstum gegenüber 2021 und die Zahl lag damit wieder fast auf dem Vor-Corona-Niveau von 2019. Über die Hälfte der Fachbesucher verantwortete einen Fuhrpark mit mehr als 100 Fahrzeugen. Ein erstes Feedback ergab, dass hohe Zufriedenheit herrschte in Bezug auf die Kundenfrequenz sowie die Qualität der Gespräche, auch mit Blick auf den Service lief alles weitestgehend reibungslos. Hier einige Key Facts der Fachbesucher-Umfrage: 98,2 Prozent der Fachbesucher stuften die Qualität der Messe als „ausgezeichnet“ oder „gut“ ein. Für 100 Prozent der Fachbesucher entsprach die Messe voll oder weitestgehend ihren Erwartungen. 99,1 Prozent der Fachbesucher beurteilen die Wichtigkeit von „Flotte! Der Branchentreff“ im Vergleich zu anderen Flottenmessen als „sehr wichtig“ oder „wichtig“, 92,2 Prozent planen schon jetzt, im Jahr 2023 wieder mit dabei zu sein. „Die Flotte! ist immer sehr genau auf Fuhrpark und Logistik fokussiert, sodass diese einfach nicht zu toppen ist. Die Kontakte, die man auf der Messe knüpfen kann, sind unschlagbar“, befand Fachbesucher Rainer Schnarr von der Vitos Service gGmbH.

Die Fachbesucher freuten sich vor allem über die hervorragende allgemeine Marktorientierung (89,9 %), die Erweiterung ihres Fachwissens (79,2 %), die Kontaktpflege bestehender Geschäftsbeziehungen (89 %) sowie den Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen (86,9 %). Auch die Gelegenheit zum Networking (87 %) sowie die gezielte Information zu einzelnen Produkten (89,7%) wurden sehr gut bewertet. Eine weitere Analyse ergab: 6,5 Prozent der Fachbesucher verantworteten bis zu 10 Fahrzeuge, 66 Prozent der Fachbesucher hatten einen Fuhrpark von mehr als 100 Fahrzeugen im Portfolio. Aus dem Postleitzahlengebiet 4, in dem laut Dataforce die meisten Fuhrparks in Deutschland ansässig sind, kamen rund 30 Prozent aller Fachbesucher, weitere Schwerpunkte waren die Postleitzahlregionen 5 bis 8.

Die Fachbesucher hatten auf dem diesjährigen Branchentreff Gelegenheit, mit über 260 Ausstellern Gespräche zu führen, fast alle Fahrzeughersteller und Leasinggesellschaften sowie zahlreiche Dienstleister rund um die Fuhrparkorganisation waren vertreten. Schwerpunkt war wie schon letztes Jahr die Elektromobilität. Und auch die diesjährigen Special-Guests Heiner und Viktoria Lauterbach zeigten sich auf ihrem Messerundgang höchstinteressiert an diesem und weiteren Flottenthemen.

Auch die Vorträge, viele davon zum Schwerpunkt Elektromobilität, auf den drei Bühnen sowie die Workshops und Roundtable-Gespräche waren an allen Tagen sehr gut besucht. Sumia Halilagic, ABCERT AG, zeigte sich begeistert: „Die Workshops waren sehr gut, ich konnte einiges mitnehmen. Ich wurde sehr gut beraten und habe sehr viele interessante Menschen kennenlernen dürfen, sowohl potenzielle neue GeschäftspartnerInnen als auch FuhrparkmanagerInnen.“ Nach der Arbeit des ersten Tages lockte der traditionelle Netzwerkabend, an dem der diesjährige Special Guest auf der „Flotte!“ Heiner Lauterbach ließ es sich nicht nehmen, die Eröffnungsrede des Flottenmanagement-Gechäftsführers Bernd Franke anzumoderieren. Ein weiterer besonderer Anlass für eine gebührende Feier bot der 20. Geburtstag des Fachmagazins „Flottenmanagement“. 1.900 Gäste feierten zur Musik von „La Bouche“ und „Ladies Live“ bis spät in die Nacht. Visuelle Eindrücke von der Messe-Stimmung sehen Sie auf den folgenden Seiten.

Große Zufriedenheit herrschte ebenso auf Ausstellerseite: „Die Flotte! hat inzwischen die anderen Formate als die Branchenmesse abgelöst!“, zog Christian Schüßler, Arval Deutschland, sein Fazit. Und Gunther Seydak, Key Account Manager TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG, erläutert die Vorzüge der Messe: „Der kompakte Veranstaltungsort, die große Anzahl qualifizierter Aussteller und Fachbesucher, die gute Erreichbarkeit und Infrastruktur des Messegeländes/Messestandortes.“ Thomas von Estorff, AUTOproff Deutschland GmbH, hob folgende Aspekte hervor: „Die Vielfalt und die positive Einstellung der Anbieter sowie Besucher. Man merkt, alle freuen sich auf diese Veranstaltung.“ Gründe genug, nächstes Jahr wiederzukommen: „Flotte! Der Branchentreff“ 2023 findet am 22. + 23. März wieder in Düsseldorf statt. Merken Sie sich das Datum und kommen Sie zahlreich, um unter anderem noch zu toppen, was an den zwei Messetagen beim Catering über die Theke ging (natürlich zubereitet): 820 kg Schwein = 8 bis 10 Schweine, 275 kg Rind = 3⁄4 Kuh, 80 kg Fisch = 20 Wolfsbarsche, 400 kg Hähnchen = 100 Hühner, 850 kg frisches Gemüse = 21.000 Karotten, 750 kg Kartoffeln = 7.500 Kartoffeln, 3.200 Portionen Salat = 320 Köpfe Eisbergsalat, 160 kg Ei = 2.000 Eier, 4.000 Backartikel (Kuchen, Brötchen, Brot, Croissants) und 3,3 Tonnen Orangen. Da sage mal einer, netzwerken geht nicht durch den Magen!