PDF DOWNLOAD

Ende Oktober hat Toyota mit dem bZ4X das erste batterieelektrische Fahrzeug der Marke vorgestellt. Die Frontpartie des neuen Crossovers, der mit Front- und Allradantrieb erhältlich sein wird, kommt ohne großen Kühlergrill aus. Ein langer Radstand trifft zudem auf kurze Überhänge. Verantwortlich für diese Designfreiheiten und Platzverhältnisse ist die speziell für batterieelektrische Fahrzeuge ausgelegte neue, modulare Plattform e-TNGA, die Toyota gemeinsam mit Subaru entwickelt hat. Die Batterie wird dabei als Teil des Fahrgestells unter dem Fahrzeugboden montiert. Durch das sogenannte Single Pedal Drive lässt sich der Toyota bZ4X unabhängig vom Antrieb nur mit einem Pedal fahren: Sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt, verzögert das Fahrzeug dank verstärkter Bremsenergierückgewinnung – und das sogar bis zum Stillstand. Die 25-jährige Erfahrung bei der Elektrifizierung von Fahrzeugen zeigt sich auch beim neuen Toyota bZ4X: Das Modell verfügt über eine Wärmepumpe sowie ein effizientes Heizsystem für die Wintertauglichkeit. Ein CCS2- Anschluss ermöglicht das Aufladen an 150-kW-Schnellladesäulen. Mit dem optionalen Solardach lässt sich zudem die Kraft der Sonne zum Aufladen nutzen. Mitte 2022 soll der bZ4X auf den Markt kommen.