PDF DOWNLOAD

Nach dem Luxus-Liner EQS feierte mit der Business-Limousine EQE das zweite Modell auf der Oberklasse-Elektro-Architektur EVA2 seine Weltpremiere auf der IAA 2021. Die gestaffelte globale Markteinführung des neuen Modells von Mercedes-EQ erfolgt Mitte 2022. Das Innenraumdesign und die Ausstattung lehnen sich deutlich an den EQS an, so sind beispielsweise MBUX Hyperscreen, automatische Komforttüren (vorn) und Hinterachslenkung als Sonderausstattung verfügbar. Um auch auf der Langstrecke zu punkten, verfügt die Batterie über einen nutzbaren Energieinhalt von circa 90 kWh, das entspricht einer Reichweite von bis zu 660 Kilometern nach WLTP. Für das (Schnell-)Laden mit Gleichstrom ist ein DC-Schnellladesystem mit einer Ladeleistung von bis zu 170 kW an Bord. In 15 Minuten lassen sich beim EQE bis zu 35,55 kWh nachladen. Bei Markteinführung wird die Modellpalette zwei Varianten umfassen: den EQE 350 mit 215 kW sowie ein zweites Modell. Performance-Varianten mit rund 500 kW sind in der Planung.