PDF DOWNLOAD

SUV ist als rein elektrische Ausführung ganz gut gefeit gegen den Vorwurf, man sei auf dem Rücken der Umwelt unterwegs. Jetzt ist ein Peugeot 2008 natürlich auch kein riesiges Auto, insofern sollte sich die Schelte ohnehin in Grenzen halten. Dennoch überzeugt die französische Offerte durch veritable Tourer-Qualitäten. Denn erstens gibt es ein geräumiges Innenleben und zweitens durchaus bequeme Sitze. Drittens entpuppt sich der Antrieb, der mit 136 PS gar nicht aufregend kräftig wirkt, als ziemlich quirlig. Was sicherlich daran liegt, dass die volle Zugkraft (260 Nm) ab der ersten Motorumdrehung anliegt. Das fehlende Motorgeräusch gibt dem Peugeot einen Komfort- Boost und harmoniert ausgezeichnet mit dem moderat abgestimmten Fahrwerk. Stichwort Langstrecke: Der Akku mit 50 kWh Kapazität erlaubt bis zu 320 Kilometer Reichweite und lässt sich mit stabilen 100 Kilowatt beladen.

Mit einem Kurs von mindestens 29.789 Euro ist der e-2008 durchaus wohlfeil, zumal in diesem Preisgefüge satte 9.000 Euro Prämie winken. Auch die pauschale Versteuerung privater Fahrten im Falle des Dienstwagen-Einsatzes ist günstig, da als Bemessungsgrundlage lediglich ein Viertel des Bruttolistenpreises herangezogen wird. Mit Dingen wie autonomer Bremsung, Parkpiepsern, Spurhalte-Assistent, Verkehrszeichen-Erkennung und Tempomat ist der surrende 2008 bereits recht ordentlich ausgestattet. Das netto 420 Euro teure Navigationssystem sollte unbedingt mit an Bord, zumal man mit dem elektronischen Lotsen bequem fremde Ladesäulen anfahren kann. Wer sein Budget nicht strapazieren möchte, kann für die Navigation allerdings auch sein Smartphone nutzen, dessen Oberfläche sich serienmäßig per Apple CarPlay oder Android Auto auf den Screen des Fahrzeugs spiegeln lässt.