PDF DOWNLOAD

Beim Reifenwechsel verhält es sich wie mit Weihnachten. Jeder kennt das: Plötzlich ist der 24. Dezember schon da und die Weihnachtsgeschenke müssen noch irgendwie organisiert und beschafft werden. Ähnlich verhält es sich mit dem zweimal jährlich anstehenden Reifenwechsel. Einige haben sich in den letzten Jahren zwar mit der Umrüstung auf Allwetterreifen aus dem saisonalen Umbereifungsstress befreit, bei einem Großteil der Kunden geht es aber nach wie vor nicht so entspannt zu. Die Merkregel „von Oktober bis Ostern“ wird hier sehr stark ausgereizt. Eine gewisse Mitschuld trägt sicherlich auch der Klimawandel: Denn bei Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad zwischen September und Oktober denkt niemand an den Wechsel der Reifen – aber das ist ein anderes Thema. 

Dabei muss dieser Stress gar nicht erst aufkommen, denn viele Reifendienstleister bieten mittlerweile eine sehr gute Möglichkeit, sich auf die „heiße“ Reifensaison im Herbst vorzubereiten. Ein gutes Reifenmanagement zeichnet sich nicht nur durch das Reifenhandling mit Montage und Einlagerung aus. Vielmehr gilt es, eine effiziente Planung aufzustellen.

Tools und Übersichten wie Räderinventur erleichtern dabei das saisonale Reifenwechselgeschäft erheblich und lassen dem Fuhrparkleiter keinen Schweiß auf die Stirn treiben, wenn es plötzlich heißt: „Wie abgefahren ist der denn?“. Durch eine rechtzeitige Beschaffung von neuen Reifen im Vorfeld der Hauptsaison kann dem vorgebeugt werden und es entsteht eine „Win-win-win-Situation“ bei allen Beteiligten: für den Fuhrparkleiter und seine Fahrzeugnutzer genauso wie natürlich für die beteiligte Werkstatt. 

Darüber hinaus bieten die Online-Terminvereinbarungen eine leichte Terminierung mit wenigen Klicks vom Sofa oder Büro aus. Wenn die Termine schnell und ohne großen Vorlauf stattfinden sollen, dann empfiehlt es sich, nicht erst bis Ende Oktober zu warten, sondern schon ab Mitte/Ende September die Termine zu vereinbaren. Denn hier sind noch ausreichend Kapazitäten in den Werkstätten vorhanden.

Es gibt also viele Möglichkeiten, einer entspannten Reifenwechselsaison entgegenzusehen, sie ist aber meist nur dem vorbehalten, der sich rechtzeitig vorbereitet und vorausschauend plant. 

Und wer weiß, vielleicht schneit es in diesem Jahr ja auch schon im Oktober ...