PDF DOWNLOAD

Seien wir mal ehrlich: So lange PHEV-Varianten Spaß bereiten, dürften auch die Elektroskeptiker beruhigt sein. Aber der Reihe nach – der Audi Q5 55 TFSI e vereint das Beste aus zwei Welten, nämlich einen Verbrenner und einen E-Motor. Zusammen wirken diese Triebwerke mit nicht unerheblichen 367 PS auf alle vier Räder. In der Praxis führt das Niederdrücken des rechten Pedals zu dezentem Druck im Kreuz, was der Beschleunigungswert widerspiegelt. So ist Tempo Einhundert nach 5,3 Sekunden abgehakt, so viel zum Thema, SUV könnten nicht sportlich. Praktisch kann der mit viel Infotainment gesegnete Q5 ebenfalls. Das manifestiert sich nicht nur in der ansehnlichen Zuladung von rund 600 kg, sondern auch im großzügig bemessenen Platzangebot. So geht der komfortabel-sportive Ingolstädter als feiner Kilometerfresser durch und bereitet keinerlei Reichweitenprobleme. Gleichwohl lässt er sich rein elektrisch bewegen, und das sogar souverän. Ist der rund 14 kWh große Akku geladen, muss man schon beherzt Power abfordern, um den Vierzylinder anspringen zu lassen. Immerhin zerrt die 143 PS starke E-Maschine mit 350 Nm an dem Zweitonner und wuchtet ihn binnen 5,5 Sekunden auf 60 km/h. Mit 140 km/h elektrischer Höchstgeschwindigkeit ist das Mittelklasse-SUV sogar durch und durch emissionsfrei autobahntauglich. Wer doch hingerissen ist, die Systemleistung häufiger abzurufen, erlebt den TFSI e von seiner geschmeidigen Seite. Audi beherrscht das Zusammenspiel von zwei Motoren nebst siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe. Hier haben die Ingenieure ganze Arbeit geleistet. Mit netto 50.798 Euro ist der starke Q5 gemäß seiner Performance eingepreist – für das umfangreiche Navi werden noch einmal netto 1.260 Euro fällig.