PDF DOWNLOAD

Nissan bietet seinen Ladedienst Nissan Charge ab sofort auch für den vollelektrischen Kleintransporter e-NV200 an. Damit erhalten nun alle Fahrer von Nissan-Elektrofahrzeugen Zugang zu europaweit mehr als 150.000 Ladepunkten, davon über 24.000 allein in Deutschland. Die in Zusammenarbeit mit dem Service-Provider Plugsurfing angebotene App umfasst den kompletten Ladeprozess – vom Auffinden einer zum Elektrofahrzeug passenden Ladesäule bis hin zur Abrechnung. Die für Apple- und Android-Smartphones kostenlos erhältliche Nissan Charge App liefert nicht nur alle Informationen, sondern dient an kompatiblen Stationen sogar als Steuergerät, mit dem sich der Ladevorgang starten und beenden lässt. Weitere Vorteile: E-Autofahrer können mit Nissan Charge bis zu zehn Prozent an sämtlichen Ladesäulen im Roaming-Netz von Plugsurfing sparen. LEAF- und e-NV200-Kunden erhalten zudem einen kostenlosen Ladeschlüssel, der als Zugangsberechtigung an all jenen Stationen dient, an denen die App nicht ausreicht. Nissan Charge ist sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden des e-NV200 bis zum 30. September 2020 kostenlos. Anschließend wird eine Gebühr von einem Euro pro Monat fällig. Um sich für den Ladedienst zu registrieren, müssen Nissan-E-Autofahrer die Fahrgestellnummer ihres Fahrzeugs und eine Kreditkarte oder ein PayPal- Konto hinterlegen. Wer bereits bei Plugsurfing registriert ist, kann problemlos auf Nissan Charge umsteigen.