PDF DOWNLOAD

Über 200 Fuhrparkleiter und -dienstleister hatten sich auch in diesem Jahr auf den Weg in die Region der Weltmarktführer gemacht, wie sich die Region Heilbronn-Franken gern auf die Fahnen schreibt, und das nicht zu Unrecht: Neben dem Handelsriesen Würth, den nahezu jeder kennt, kommen beispielsweise auch Sitze von Recaro aus Schwäbisch Hall. Aber auch die Hidden Champions, sprich Weltmarktführer, die ihre Produkte im Verborgenen entwickeln und damit großen wirtschaftlichen Erfolg haben, sind hier zu Hause, und das in einer Anzahl wie in keiner anderen Region Europas. Als Hidden Champion könnte man auch SIGNal Design bezeichnen, denn ihre Folierungen sind mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Wrap Like A King Award für die Region Central Europe des Folienherstellers Avery Dennison. Hier gewann man mit dem Projekt „Tour de Dynamics“ für den Kunden Renault Trucks erstmals mit einem Truck den von Sportwagen dominierten Carwrapping-Award.

Neben diesen preisgekrönten Projekten hat sich SIGNal Design aber auch mit der Beklebung von Firmenwagen längst einen Namen gemacht. Um auch diesen Bereich etwas anschaulicher für die angereisten Fuhrparkexperten zu gestalten, waren zum ersten Mal auch die Folienhersteller 3M und Avery Dennison als Aussteller beim Flottentag vertreten. Nach der Begrüßung durch Markus Schaeffler, Geschäftsführer der SIGNal Design GmbH, und der Vorstellung der Partner, war es dann auch Zeit, einmal das Thema „Folie im Straßenverkehr“ zu beleuchten: Holger Munz von 3M und André Lehmann sowie Jens Claaßen von Avery Dennison referierten zum einen über die Einsatzmöglichkeiten von reflektierenden Folien bei Fahrzeugen und zum anderen über die Lackschutzqualitäten bei Flottenbeklebungen. Daneben wurde aber auch gezeigt, dass eine Folierung ein echtes Handwerk und ein professioneller Partner hier das A und O ist, damit mögliche Kostenvorteile bei der Beklebung im Nachhinein durch notwendige Nachbesserungen nicht zunichtegemacht werden. Dass Vollfolierungen aber auch Eyecatcher sind und damit eine positive Signalwirkung erzeugt werden kann, wurde im Außenbereich ersichtlich, wo der Alfa Romeo Stelvio mit einer LEASYS-Beklebung und der Mitsubishi Eclipse Cross im Rallye-Design zu bestaunen waren.

Im Anschluss an die ersten beiden Fachvorträge stellten sich der ehemalige Wirtschaftsminister von Baden-Württemberg Dr. Walter Döring und Jörg Steinhilber, Referatsleiter für nachhaltige Mobilität im Verkehrsministerium Baden-Württemberg, in der Talkrunde zum Thema „Diesel oder Elektro – wie planen wir zukünftig unseren Verkehr“ auch den durchaus kritischen Fragen der Fuhrparkleiter. Dabei ging es den anwesenden Flottenverantwortlichen auch darum, wie sie in Zukunft die Zusammenstellung ihres Fuhrparks planen sollten und ob Elektromobilität aus Sicht des Landes den „Stein der Weisen“ verkörpert.

Nachdem in der Mittagspause das bott- BBQ vom 1-Sterne-Restaurant Reber’s Pflug mit Simon Kuch, mehrfach ausgezeichneter deutscher Grillmeister, für das leibliche Wohl sorgte, gab es nun auch genügend Gelegenheit sich einmal an den Ständen der Aussteller zu informieren und zum Netzwerken. Gestärkt und mit jeder Menge Input im Gepäck wurde der zweite Teil des SIGNal Flottentages durch ein echtes Highlight eingeläutet – den Motor-Talk mit Richy Müller alias Tatort-Kommissar Thorsten Lannert. Neben vielen interessanten Einblicken in das Leben eines Schauspielers und Rennfahrers berichtete der Star des Stuttgarter Tatorts auch über seine Tätigkeit als Markenbotschafter der PORSCHE AG sowie sein soziales Engagement, wofür er unter anderem auch den Landesverdienstorden des Landes Baden-Württemberg 2008 überreicht bekommen hat.

Im Anschluss an dieses Highlight stand das Networking wieder im Fokus. Nochmals ergab sich die Gelegenheit, mit den Ausstellern und den anderen Fuhrparkexperten ins Gespräch zu kommen. Einen Anreiz, sich auch mal in ungewohntes Terrain zu begeben, gab es durch die Aussteller- Stände-Rallye, deren Preise am Ende des 6. SIGNal Flottentages an die Gewinner mit den richtigen Antworten verteilt wurden. Den krönenden Abschluss fand das Fuhrparkevent in Schwäbisch Hall mit der Abendveranstaltung „20 Jahre SIGNal“ mit kulinarischen Spezialitäten vom Restaurant Reber’s Pflug, dem Mitsubishi- Sushi sowie Köstlichkeiten aus der Hand des Teppanyaki-Meisters Xiao Wang aus Shanghai. Für beste Stimmung sorgten derweil die Livemusik von „Me and the Heat“ mit dem Stargast Dante Thomas, bekannt für „Miss California“, und Comedian Klaus Birk.

Bei wem nun Lust geweckt wurde, sich einmal das Fuhrparkevent in Schwäbisch Hall selbst anzusehen, der sollte sich den 17. Oktober 2019 vormerken, denn dann lädt SIGNal Design zum 7. SIGNal Flottentag.