PDF DOWNLOAD

Die 25 beliebtesten Modelle 2013 in deutschen Fuhrparks sind mit drei Ausnahmen exakt die Gleichen, die auch 2012 diesen Titel trugen. Natürlich gab es – sicher unter anderem saisonbedingt – einige Verschiebungen im Ranking (siehe Tabelle 1), und natürlich sind auf Platz 1 und 2 weiterhin der VW Passat und der VW Golf. Dennoch gab es drei Neueinsteiger in den Top 25: Der Audi Q5 fuhr von Platz 26 des Vorjahres auf Rang 17, der Ford Fiesta von Rang 36 auf Platz 23. Den größten Sprung schaffte jedoch Mercedes mit seiner neu gezeichneten A-Klasse: von Platz 44 auf Platz 19 der beliebtesten Modelle in deutschen Fuhrparks.

Neu in den Top 10 der beliebtesten Flottenmodelle ist der Ford Focus, der VW Polo konnte sich 2013 mit Platz 11 vor dem Opel Astra platzieren. Auch 2013 zeigt sich wieder die Dominanz von Volkswagen: 13 der 25 Topmodelle in deutschen Fuhrparks entstammen dem VW-Konzern. Der konzernzugehörige Škoda Octavia konnte auch als einziger Importeur in die Top 25 erreichen. Alle anderen beliebtesten Modelle entstammten deutschen Schmieden, mit zwölf Modellen ist fast die Hälfte der beliebtesten Fahrzeuge den sogenannten Premiumherstellern zuzuordnen.

Im Ranking der 25 beliebtesten Importmodelle gab es etwas mehr Bewegung: Gleich fünf neue Modelle schafften es in die Top 25, das sind immerhin 20 Prozent Neueinsteiger (siehe Tabelle 2). Dazu gehört auf Platz 7 der Mazda CX-5 (von 35), auf Platz 10 der Kia Sportage (von 27), der Škoda Citigo auf Rang 17 (von 33) sowie der Seat Mii auf Rang 22 (von 52). Die Sensation ist jedoch der Citroën C-Zero, der damit als erstes Elektrofahrzeug überhaupt in unseren Toprankings auftaucht: Er hat sich von Rang 144 im Vorjahr auf Platz 21 gekämpft.

Marktführer auch bei den Importeuren ist der VW-Konzern: Mit neun Modellen von Škoda und Seat sind ein gutes Drittel der beliebtesten Importmodelle eigentlich irgendwo auch ein bisschen deutsch. Erfolgreichster „echter“ Importeur ist Renault, der gleich vier Fahrzeuge plus einen konzernzugehörigen Nissan in die Top 25 schickte. Auch auf Platz zwei der erfolgreichsten echten Importeure stehen unsere französischen Freunde: Peugeot und Citroën waren ebenfalls mit je zwei Modellen in den Top 25 vertreten. Daneben dominieren die asiatischen Hersteller mit ebenfalls vier Modellen das Ranking: zwei von Toyota und je eines von Mazda und Kia. Immerhin mit noch je einem Vertreter in unserem Top 25 Ranking der beliebtesten Importmodelle können Volvo, Fiat und Land Rover aufwarten.