SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Alles auf eine Karte?

Kreditkarten im Reisealltag

Kreditkarten im Reisealltag -

Die Firmenkreditkarte ist für den Dienstreisenden längst zu einem unverzichtbaren Begleiter geworden: Sei es die kurzfristige Buchung eines Hotelzimmers, die Abrechnung von Nebenkosten, die Bezahlung für das Internet unterwegs, die Kaution und Zusatzleistungen bei einer Mietwagenanmietung, die Flugbuchung oder schlichtweg die Liquiditätsreserve für unvorhersehbare Ausgaben auf einer Dienstreise – Kreditkarten sind bei der Reiseabwicklung nicht mehr wegzudenken.

Allerdings: Auf die richtige Kreditkarte kommt es an. Die unterschiedlichen Kreditkartenanbieter konkurrieren mit einer schier unüberschaubaren Fülle an Tarifmodellen und inkludierten oder auch optionalen Zusatzleistungen. Es kann sich deutlich auf das Reisebudget auswirken, wählt man den richtigen und zu den individuellen Bedürfnissen eines Unternehmens passenden Anbieter. Wenn beispielsweise Vollkaskoversicherungen für Mietwagen oder zumindest die Abdeckung der Selbstbeteiligung bei der Bezahlung mit Kreditkarte inklusive sind, spart das bei jeder Anmietung eines Fahrzeugs bares Geld.

Auch Versicherungen aller Art sind bei den unterschiedlichen Kreditkarten oft inkludiert oder für kleines Geld zusätzlich zu bekommen: Von der Reisegepäckversicherung über die Reiserücktrittsversicherung, von der Unfallversicherung für die Mitarbeiter bis hin zur Versicherung von Waren jeglicher Art, die mit der Kreditkarte gekauft worden sind – vieles ist möglich.

Auch andere Zusatzleistungen werden von den Kreditkartengesellschaften gerne angeboten: So gibt es beispielsweise mit Karten von American Express Zugang zu den Lounges der Airlines American und Delta, AirPlus bietet unter anderem ein mobiles Geschäftsreiseportal, Barclay offeriert ein komfortables Kartendoppel für die Trennung von privaten und geschäftlichen Ausgaben. Außerdem haben viele Gesellschaften Rabattprogramme und Sonderkonditionen bei Partnerunternehmen für ihre Kunden in petto.

Für viele Dienstreisende sind inkludierte Boni interessant – vor allem dann, wenn mit der Kreditkarte Bonuspunkte (beispielsweise Miles & More) gesammelt werden können. Denn viele Unternehmen kommen ihren Mitarbeitern entgegen und lassen sie auch die auf Dienstreisen gesammelten Bonuspunkte privat verwenden. So ergibt sich für Vielflieger beispielsweise die Möglichkeit, kostenfrei zu einer Fernreise zu kommen. Damit problemlos Privatmeilen gesammelt werden können, gehen inzwischen einige Fluggesellschaften dazu über, sowohl dem Unternehmen als auch dem Fluggast selbst Meilen gutzuschreiben – Mitarbeiter und auch Unternehmen sollen so motiviert werden, Kunden bei der Standard-Fluggesellschaft zu bleiben und nicht etwa auf billige Alternativen auszuweichen.

Neben dem (Zusatz-)Nutzen ist bei der Wahl der Kreditkarte auch der Kostenfaktor relevant. Auch hier gibt es bei jeder Kartengesellschaft eine Fülle von Modellen und Umsatzvorgaben, ab denen reduzierte oder gar keine Kosten mehr anfallen. In unserer Übersicht auf den folgenden Seiten haben wir eine Auswahl von Firmenkreditkarten mit ihren jeweiligen Konditionen, Zusatzleistungen, Versicherungen und Bonusprogrammen aufgelistet. Die Tabelle hebt exemplarisch einige Anbieter und ihre Produktpalette hervor – eine komplette Auflistung sämtlicher Anbieter mitsamt ihres Angebots ist nicht möglich, da die Vielfalt zu groß ist und die Konditionen meist von der Ausgabestelle (beispielsweise der Bank) und von der Anzahl der gewünschten Karten sowie den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Unternehmens abhängig sind.

Allgemein gilt: Die Kommunikation mit dem Controlling und dem Kreditkartennutzer ist wesentlich, gerade wegen der Vielfalt an Sonderkonditionen, an inkludierten Versicherungen und Zusatzleistungen. Um ein Beispiel zu nennen: Eine Kreditkarte mit Vollkaskoversicherung für Mietwagen nutzt nur dann etwas, wenn der Mitarbeiter entsprechend über diese beinhaltete Leistung informiert ist – und sich nicht etwa mit einer zusätzlichen Versicherung vor Ort gegen sämtliche Risiken absichert, ohne zu wissen, dass diese bereits im Gesamtpaket enthalten ist.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden