PDF DOWNLOAD

Continental bringt demnächst ein Reifendruckkontrollsystem auf den Markt, das in Kombination mit dem Smartphone bedienbar sein soll. Die neue Anwendung soll eine Daten-Übermittlung des korrekten Reifendrucks direkt an das Smartphone ermöglichen. Der Hersteller zielt damit auf sichereres und wirtschaftlicheres Autofahren in Zukunft ab. Via Funk soll die Fahrzeugelektronik mit dem Smartphone des Fahrers verbunden sein. Somit sei ein schneller Datenaustausch möglich. Der so genannte Continental Filling Assistant der Division Interior gibt den exakten Druck jedes Reifens am Smartphone an. So könne beim Nachfüllen von Luft auch bei ungenau messenden Luftdruckstationen der optimale Reifendruck erreicht werden. Bei korrekter Reifenfüllung ertöne optional ein kurzes Hup- und Blinksignal zur Bestätigung für den Fahrer. Ein Reifendruckinformationssystem mit entsprechender Sensorik im Reifen, und eine ab Werk im Fahrzeug integrierte Elektronik mit Funkschnittstelle seien dafür notwendige technische Voraussetzungen. Continental rechnet nach eigenen Angaben ab 2013 mit dem Serienstart der ersten entsprechenden Reifen.