PDF DOWNLOAD

Auffällig nicht nur der Name. Qashqai. Da muss man allein beim Tippen dreimal schauen, ob die Buchstabenfolge stimmt. Qashqai, gesprochen Kasch-Kai, benannt nach einem iranischen Nomadenstamm heißt die neue Kompakt-, ja was denn? Kompakt- Limousine? Kompakt-SUV? Eben eine Mischung aus beiden und genau das, was gut in Nissans Portfolio passt. So gut, dass man sich hier in Deutschland über eine hohe Nachfrage freuen kann.

Die erste Ausfahrt untermauert diesen Erfolg mit durchweg positiven Eindrücken. Das Fahrzeug mit den Abmaßen von 4,32 m Länge, 1,78 m Breite und 1,61 m Höhe gibt sich wendig und robust. Im Innenraum gefallen das moderne Cockpit, angenehme Platzverhältnisse mit hoher Sitzposition und bequeme, doch recht weiche Sitze. Der 1.5 dCI-Dieselmotor harmoniert mit dem kompakten rund 1,5 Tonnen schweren „Chimären“ und stellt bei 2.000 Umdrehungen das Drehmoment- Optimum von 240 Nm bereit. Damit fließt er im Stadtverkehr und auf der Autobahn dynamisch mit. Allrad ist optional für den 2.0 dCi und den 2.0-Otto-Motor erhältlich. Die Preise starten bei 16.630 Euro netto für den 1.6 Liter-Benziner mit Frontantrieb.