PDF DOWNLOAD

Vom Fiat Scudo wurden bisher europaweit 350.000 Exemplare verkauft. Jetzt ist die zweite Generation auf dem Markt, in je zwei Aufbaulängen, Radständen, Höhen und drei Ladevolumina von bis zu 7 cbm mit Nutzlasten zwischen 1,0 und 1,2 Tonnen. Er wird als Kastenwagen (auch verglast), Kombi 5/6-Sitzer (auch teilverglast), Kombi 8/9-Sitzer und Fahrgestell mit Flachboden angeboten. Der Laderaum wuchs um bis zu 2 cbm, die Innenlängen betragen 2,25 und 2,58 Meter, die Breite liegt bei 1,56 Meter (zwischen den Radkästen 1,26 Meter). Im Laderaum ist er 1,39 oder 1,70 Meter hoch. Der Kastenwagen weist u.a. serienmäßig eine seitliche Schiebetür, acht Verzurrösen und eine Deckenleuchte auf. Der neue Scudo wird ausschließlich von Dieselmotoren angetrieben. Basis ist ein 1,6 Liter-Triebwerk Scudo 90 Multijet (66 kW/90 PS), kombiniert mit Fünfgang-Getriebe, der 2,0 Liter 120 Multijet (88 kW/120 PS) überträgt die Kraft über sechs Gänge auf die Vorderräder. Leistungsstärkster Motor ist der 2,0 Liter Scudo 140 Multijet DPF (100 kW/136 PS, Sechsgang). Das Fahrzeug kostet mit Serienausstattung zwischen netto 18.300 und 27.400 Euro.