PDF DOWNLOAD

Äußerlich sorgt eine Blechstraffung beim Vivaro des Modelljahrs 2007 für das Opel-typische Gesicht. Doch die wesentlichen Änderungen betreffen die Motoren sowie das Fahrwerk. Alle neuen CDTISelbstzünder erfüllen jetzt die Euro-4-Norm und bringen mehr Leistung. Der von uns gefahrene Kastenwagen mit 84 kW/114 PS hat nun ein 20 Prozent höheres Drehmoment von 290 Nm. Wichtigste Innovation bei so viel Leistung und Ladung stellt ein überarbeitetes Fahrwerk dar. Die Probeläufe in beladenen und unbeladenen Vivaros über einen Slalom-Parcours bescheinigen dem Fronttriebler ein stabiles und sicheres Fahrverhalten auch in Extremsituationen. Serienmäßig ist nun auch ein Bremsassistent an Bord, auf Wunsch ist ESP plus erhältlich. Eine Ausfahrt über die Strecken des Opel-Testgeländes ergab, dass das Fahrgefühl fast auf Pkw-Niveau stattfindet. So wurde das Fahrwerk angenehm gestrafft. Erfreulich zudem: durch den Austausch des Zahnriemens gegen eine wartungsfreie Kette reduzieren sich die Kosten für den Nutzer. Interessant für den gewerblichen Nutzer: neue Varianten bilden eine Doppelkabine für den L1-Kastenwagen sowie zwei Pritschen-Versionen. Für die Niederflur-Ausführung beträgt die Ladehöhe nur 640 Millimeter.