Dennis Spreizer (30) ist neues Mitglied der Geschäftsführung der TÜV SÜD Car Registration & Services GmbH (CRS). Er übernimmt den Bereich Finanzen und Controlling von Dr. Peter Beermann, Sixt SE. Die Geschäftsführung besteht zudem aus Dr. Roland Vogt und Karsten Storch. Die CRS, ein Joint Venture von TÜV SÜD und Sixt, bietet sämtliche Dienstleistungen rund um die Anmeldung von Fahrzeugen als Dienstleistung für Flottenbetreiber an.

„Mit Dennis Spreizer haben wir einen erfahrenen Kollegen in der Geschäftsführung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Herrn Dr. Beermann, der auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist, alles Gute für seine Arbeit in der Konzernentwicklung der Sixt SE“, sagt Dr. Roland Vogt, als Mitglied der Geschäftsführung der CRS zuständig für den Bereich Vertrieb.

Dennis Spreizer ist gelernter Industriekaufmann und hat zudem an der Universität Witten-Herdecke General Management studiert. Seine Position als Senior Manager Corporate Development bei Sixt wird er beibehalten.

TÜV SÜD CRS deckt das komplette Spektrum rund um die behördliche Anmeldung von Fahrzeugen ab, darunter die Verwaltung und Lagerung von Dokumenten sowie die Archivierung und den Transport von Schlüsseln. Hinzu kommen die Produktion von Kfz-Kennzeichen und Kennzeichenreservierungen. Fuhrparkmanager profitieren zusätzlich von dem großen Dienstleistungsspektrum, das über die TÜV SÜD Gruppe zur Verfügung steht. Zielgruppe der 2011 gegründeten TÜV SÜD CRS sind insbesondere Großflotten, Autovermieter und Fahrzeughersteller. Im Jahr 2013 verantwortete das Unternehmen rund 120.000 Fahrzeugzulassungen.