Als neuer CEO beim mobilen Autoglas-Spezialisten aus Rosenheim verantwortet Florian Waubke den Ausbau des Geschäftsmodells sowie die weitere Digitalisierung des Unternehmens. Florian Waubke dazu: „Das Geschäftsmodell ist hochinnovativ, wenngleich das Unternehmen bereits mehr als 30 Jahre am Markt aktiv ist. Mit unserer Spezialisierung im Bereich mobile Verglasung lösen wir für unsere Kunden erhebliche Probleme, indem wir Standzeiten auf ein Minimum reduzieren.“

Florian Waubke war zuletzt bei der Allianz X für Unternehmen aus den Bereichen Kfz, Telematik und Drohnen zuständig. In seiner langjährigen Laufbahn hat er mehrfach innovative Geschäftsmodelle aufgebaut und weiterentwickelt.

Gemeinsam mit dem personellen Wechsel an der Spitze geht auch eine Neuausrichtung des Unternehmens einher: Nobleglass schärft sein Markenbild, verstärkt seine Anstrengungen im Bereich operative Exzellenz und arbeitet gleichzeitig an einer Vielzahl von IT-Projekten zur optimalen Kundenanbindung. Ziel dieser Neuausrichtung ist es, den Kundenfokus zu schärfen und damit einhergehend das Kundenerlebnis weiter zu verbessern.

Die Neuausrichtung von Nobleglass spiegelt sich seit Anfang September in einem neuen, modernen Design wider. Erstmalig wird das Design der Öffentlichkeit beim ersten Auftritt von Nobleglass auf der Messe „Flotte! Der Branchentreff“ präsentiert. Impressionen des neuen Logos und des Designs sind bereits jetzt auf der neuen Website des Unternehmens zu finden.

Zudem wechselt das Unternehmen Ende September den Standort und zieht in die alte Spinnerei in Kolbermoor. Das neue Büro bietet ein optimales Umfeld für die Wachstumspläne des Unternehmens. Für Florian Waubke und alle Mitarbeiter von Nobleglass markiert dieser Monat damit den Anfang eines neuen Kapitels.