Neuer Chief Commercial Officer bei Alphabet International

Markus Deusing folgt als neuer Chief Commercial Officer bei Alphabet International auf Richard Schooling, der seine Tätigkeit bei Alphabet International in einer neuen Funktion mit Sitz in Großbritannien fortsetzt. Deusing wird die erfolgreiche Arbeit am Kerngeschäft von Alphabet fortsetzen, um die Anforderungen der Kunden an zukunftsorientierte Unternehmensmobilität mit ganzheitlichen Produkten und Services sowie innovativen Business Mobility-Lösungen voll zu erfüllen. Darüber hinaus ist er für die strategische Koordination und Entwicklung aller Alphabet-Märkte verantwortlich.

Deusing startete seine berufliche Karriere 2005 bei der BMW Group, wo er verschiedene Führungspositionen, unter anderem bei der BMW AG und Alphabet Deutschland, übernahm. Zuletzt war er bei der BMW Group als Head of Business Development and Marketing for International Corporate and Special Sales tätig. Während seiner Laufbahn sammelte er umfangreiche Erfahrungen in der Vertriebsentwicklung, den Bereichen Mobilität, Innovation und Produktmanagement sowie im Bereich Marketing und Kommunikation.

„Alphabet ist ein erfolgreicher, etablierter Leasing-Anbieter mit einem großen Potenzial. Ich freue mich darauf, in Zukunft in der Zentrale die Position von Alphabet als einer der global führenden Anbieter für moderne Business Mobility zu stärken“, so Markus Deusing.

Neuer Chief Financial Officer bei Alphabet International

Juan Ridao Alonso folgt als neuer Chief Financial Officer von Alphabet International auf Dr. Martin Stremplat, der weiterhin CFO von Alphabet Deutschland ist.

Juan Ridao Alonso startete seine berufliche Karriere 2001 bei der BMW Group im Bereich Financial Services und sammelte umfangreiche Erfahrungen im Controlling, Accounting, Risikomanagement und Kreditwesen. Er hatte eine Vielzahl von Führungspositionen im Finanzbereich in Großbritannien, Mexiko und Spanien inne und war zuletzt Head of Credit Management bei Alphabet International.

„Alphabet ist ein innovativer und erfahrener Mobilitätspartner für Unternehmen weltweit und wird auch weiterhin die Weichen für die internationale Business Mobility stellen. In meiner neuen Funktion werde ich unsere Geschäftsvision weiter vorantreiben und auf unserem soliden Fundament aufbauen, um unser Ziel zu verwirklichen, der global führende Anbieter von Business Mobility zu werden“, so Juan Ridao Alonso.