In der Folge gab HCBE heute bekannt, ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot an alle Aktionäre der Sixt Leasing SE abzugeben, das den Erwerb der verbleibenden Aktien der Sixt Leasing SE gegen Zahlung einer Geldleistung in Höhe von EUR 18,00 je Aktie beinhaltet. Dies entspricht einer Prämie von circa 25,0 Prozent auf den unbeeinflussten Xetra-Schlusskurs vom 18. Februar 2020 sowie einer Prämie von circa 40,8 Prozent auf den unbeeinflussten volumengewichteten dreimonatigen Durchschnittskurs.

Falls der Kaufvertrag und das Übernahmeangebot noch vor der diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung der Sixt Leasing SE vollzogen werden, wird sich der Preis in Abhängigkeit von dem im geprüften Konzernabschluss der Sixt Leasing SE ausgewiesenen Konzernüberschuss für das Geschäftsjahr 2019 jeweils um bis zu EUR 0,90 je Aktie erhöhen. Die Sixt SE hat in diesem Zusammenhang der Sixt Leasing SE unter dem Vorbehalt eines hierfür ausreichenden Bilanzgewinns eine Dividendenerwartung für das Geschäftsjahr 2019 in Höhe von bis zu EUR 0,90 je Aktie mitgeteilt.

Sowohl das Übernahmeangebot als auch der Kaufvertrag werden unter bestimmten Vollzugsbedingungen stehen, unter anderem fusionskontrollrechtlichen und sonstigen regulatorischen Freigaben, einer Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent der Aktien der Sixt Leasing SE und anderen üblichen Vollzugsbedingungen.

Erich Sixt, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Sixt Leasing SE: „Nach dem Börsengang im Jahr 2015 vollziehen die Sixt SE und Sixt Leasing SE nun die vollständige Trennung. Mit ihrem gewachsenen und zukunftsträchtigen Geschäftsmodell erwarte ich für die Sixt Leasing auch außerhalb des Sixt-Konzerns eine anhaltend positive Entwicklung. Ich möchte dem Vorstand, den Führungskräften sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Sixt Leasing für ihren großen Beitrag zum Erfolg des Sixt-Konzerns in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten herzlich danken.“

Michael Ruhl, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: „Wir freuen uns, die Hyundai Capital Bank Europe als Großaktionär an Bord der Sixt Leasing SE zu begrüßen. Mit den Kompetenzen und Ressourcen der beiden weltweit tätigen Unternehmensgruppen Santander und Hyundai können wir unsere Stärken ideal ergänzen. Gemeinsam werden wir die derzeitige Strategie von Sixt Leasing fortsetzen, der führende Anbieter von längerfristiger Auto-Mobilität in Europa zu werden.“

Neue Wachstumschancen durch strategische Partnerschaft Mit ihrer hohen Kompetenz im Bereich Fahrzeugleasing und Mobilität hat Sixt Leasing das Interesse von HCBE als strategischem Partner geweckt, um ein komplettes Produkt- und Serviceangebot anbieten sowie sämtliche Vertriebswege nutzen zu können. Daher wird Sixt Leasing sein bewährtes, erfolgreiches Geschäftsmodell mit einem starken Fokus auf Innovation und Wachstum weiterführen. Der neue Großaktionär unterstützt die bestehende Strategie, von den langfristigen Wachstumstrends im „Car-as-a-Service“-Sektor zu profitieren, und wird weiterhin in das Geschäft und die Mitarbeiter investieren. Im Hinblick auf zukünftige Markttrends wird der Fokus vor allem auf Wachstum im Privatkundensegment liegen.

Jochen Klöpper, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hyundai Capital Bank Europe GmbH: „Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, künftig strategisch mit Sixt Leasing zusammenzuarbeiten. Das Know-how und das erfolgreiche Geschäftsmodell des Unternehmens bilden eine starke Wachstumsplattform. Durch die Ergänzung unseres Produktportfolios mit den innovativen Mobilitätsdienstleistungen und dem Flottengeschäft von Sixt Leasing am Point-of-Sale und im Online-Bereich kann die Hyundai Capital Bank Europe ihre Position in der Automobilfinanzierung weiter stärken.“

Yoono Hwang, Präsident von Hyundai Capital Services Korea und Mitglied des Aufsichtsrats der Hyundai Capital Bank Europe GmbH: „Wir sind überzeugt, dass dies eine hervorragende Gelegenheit ist, das Innovationspotenzial von Sixt Leasing im Hinblick auf zukünftige Markttrends im Automobilsektor zu nutzen.“

Markennutzung für weitere fünf Jahre gesichert Um das Geschäft von Sixt Leasing in der neuen Eigentümerstruktur nahtlos fortzusetzen, haben sich die Sixt Leasing SE und Sixt SE auf eine Vereinbarung zur weiteren Nutzung der bestehenden Markenrechte für einen Zeitraum von fünf Jahren vom Zeitpunkt des Vollzugs der Transaktion (Closing) geeinigt. Der Sixt Leasing-Konzern kann damit auch in den kommenden fünf Jahren unter anderem die Marken „Sixt Leasing“, „Sixt Neuwagen“ und „Sixt Mobility Consulting“ im Rahmen der bisherigen Geschäftstätigkeit verwenden.

Ausbau der Gebrauchtwagenstandorte in Deutschland Ebenfalls heute hat die Sixt Leasing SE mit Gesellschaften des Sixt SE-Konzerns eine Vereinbarung über den Erwerb der Gebrauchtwagenstandorte der SL Car Sales GmbH in Eching (bei München) und Berlin geschlossen. Der Kauf der beiden Standorte ist abhängig vom Vollzug des Erwerbs der Beteiligung der Sixt SE an der Sixt Leasing SE durch HCBE. In Egelsbach bei Frankfurt betreibt Sixt Leasing bereits einen eigenen Gebrauchtwagenstandort. Zukünftig verfügt das Unternehmen damit über insgesamt drei eigene Handelsplätze in Deutschland. Der Standort Garching verbleibt bei der SL Car Sales GmbH im Sixt SE-Konzern.

Weitere Informationen zum freiwilligen Übernahmeangebot Die Angebotsunterlage wird gemäß den Vorgaben des WpÜG von HCBE nach Gestattung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Vorstand und Aufsichtsrat der Sixt Leasing SE werden das Angebot prüfen und nach Veröffentlichung der Angebotsunterlage entsprechend ihren gesetzlichen Verpflichtungen eine begründete Stellungnahme zu dem Angebot abgeben und veröffentlichen.