Geschäftsführer Roland Meyer: „EV100 bedeutet 100 Prozent elektrisch. Wir setzen alles daran, dieses Versprechen einzulösen. Außerdem wollen wir nicht nur über die Vor- und Nachteile der Umstellung auf Elektro reden, sondern sie selbst umfassend ‚erfahren‘.“ Ganz viele der LeasePlan Fahrzeuge sind bereits elektrisch oder hybrid, jetzt stellt der Flottenexperte in den kommenden zwei Jahren noch den Rest um. „Dafür haben wir ausreichend Ladesäulen in unserer Tiefgarage installiert, unsere Car Policy angepasst und bieten unseren Fahrern zusätzliche Anreize, schon deutlich früher umzusteigen als vorgesehen“, erläutert Meyer.

Von den etwa 120 Dienstwagen-Berechtigten bei LeasePlan Deutschland fahren bereits 25 Mitarbeiter reine Elektroautos oder Plug-in-Hybride. Über 30 weitere Fahrzeuge sind bestellt, sodass fast 50 Prozent des Versprechens in dem Düsseldorfer Unternehmen bereits umgesetzt sind. Mit gutem Beispiel voran geht die Geschäftsleitung: Alle sechs Direktoren von LeasePlan sind seit über zwei Monaten vollelektrisch unterwegs und sammeln selbst wertvolle Erfahrungen. Gleiches gilt für die ersten Vertriebsmitarbeiter, die LeasePlan Kunden von der Analyse bis zur Zusammenstellung des Fuhrparks beraten und unterstützen. Meyer sagt dazu: „Jede Erfahrung, die wir sammeln und aus der wir lernen, kommt unseren Kunden zugute!“

„Keine Dienstwagenbestellung bei LeasePlan ohne Stecker“ geht einher mit einer deutlichen Reduzierung der CO₂-Grenze bei Beibehaltung der Bonus-/Malus-Regel von 1,00 Euro pro Gramm Unter- oder Überschreitung dieser CO₂-Grenze. Des Weiteren unterstützt das Unternehmen dienstwagenberechtigte Mitarbeiter mit einem Zuschuss, wenn sie schnell auf rein elektrische Fahrzeuge umsteigen wollen. Für Testzwecke hat LeasePlan außerdem ein Tesla Model 3 Long Range als Poolfahrzeug zugelassen, welches Fahrer über eine App buchen und testen können.