Aus der gesetzlichen Mindestdauer für das bußgeldrechtliche Fahrverbot folgt weiterhin, dass dieses auch nicht sukzessive, d.h. unterteilt in Etappen angeordnet werden darf.

Bayer. Oberstes Landesgericht, Beschluss vom 20.05.2019, Az. 201 ObOWi 569/19