BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Herbst 2023

<p><span style="color:rgb(0,0,0);">Aktuelle Fortschritte auf dem Gebiet der Digitalisierung stehen im Mittelpunkt der Neuerungen, die zum Herbst 2023 das Modellprogramm von BMW bereichern. Von November 2023 an werden der neue BMW X1 und der neue BMW 2er Active Tourer mit dem weiterentwickelten BMW iDrive mit „QuickSelect“ und BMW Operating System 9 ausgestattet. .</span></p>

BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Herbst 2023

1 /1

BMW Modellpflege-Maßnahmen zum Herbst 2023

Gleichzeitig erfolgt für beide Baureihen die Einführung des Angebots BMW Digital Premium mit einer hochgradig individualisierbaren Auswahl an online-basierten Diensten. Außerdem werden für zahlreiche aktuelle Modelle zusätzliche digitale Services mittels Remote Software Upgrade zur Verfügung gestellt. Und auch die My BMW App gewinnt durch einen erweiterten Funktionsumfang nochmals an Attraktivität.

Highlight im Bereich der Systeme für automatisiertes Fahren ist der neue Autobahnassistent, der nach seiner Premiere in der neuen BMW 5er Limousine ab März 2024 auch für die Modelle der BMW 7er Reihe verfügbar ist. Darüber hinaus wird zum Herbst 2023 für ausgewählte Modelle das Angebot der Außenfarben und Leichtmetallräder ergänzt.

Intuitiver und komfortabler denn je: Neues BMW iDrive mit „QuickSelect“.

Für eine nochmals intuitivere und komfortablere Bedienung zahlreicher Fahrzeugfunktionen steht von November 2023 an serienmäßig in allen Modellvarianten des neuen BMW X1 und des vollelektrischen BMW iX1 sowie des neuen BMW 2er Active Tourer das weiterentwickelte BMW iDrive mit „QuickSelect“ zur Verfügung. Die jüngste Ausführung des Anzeige- und Bediensystems basiert auf dem BMW Operating System 9 und wird mit dem BMW Curved Display sowie mit dem BMW Intelligent Personal Assistant kombiniert.

Das neue BMW iDrive bietet einen neugestalteten Einstiegsbildschirm und den Schnellzugriff „QuickSelect“. Damit hält eine verbesserte, an Geräten aus dem Consumer-Electronics-Bereich orientierte Menüstruktur Einzug in das System. Der neue Einstiegsbildschirm zeigt auf dem Control Display dauerhaft die Kartenansicht des Navigationssystems oder andere individuell konfigurierbare Darstellungen. Auf der gleichen Ebene stehen auf der Fahrerseite des Displays vertikal angeordnete Funktionssymbole zur Verfügung. Durch eine vertikale Wischbewegung kann zwischen ihnen gewechselt werden. Die so ausgewählte Funktion lässt sich mit dem Schnellzugriff „QuickSelect“ direkt und ohne Wechsel in ein Untermenü aufrufen.

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

Das BMW Operating System 9 ist eine Eigenentwicklung der BMW Group und basiert erstmalig auf einem Android Open Source Project (AOSP) Software-Stack. Es ermöglicht ein breiteres Angebot digitaler Inhalte für Information und Unterhaltung, schnellere Updatezyklen für Funktionen sowie optimierte Zugriffsmöglichkeiten auf viele spezifische Online-Dienste.

Neues Angebot BMW Digital Premium: Gaming, Video- und Musik-Streaming sowie weitere Online-Services in einer individuellen Auswahl.

Parallel zur Einführung des BMW Operating System 9 startet in Deutschland im November 2023 auch das neue Angebot BMW Digital Premium. Es ist optional für die Modelle BMW X1, BMW iX1 und BMW 2er Active Tourer verfügbar und kann über den um zusätzliche Drittanbieter-Apps erweiterten BMW ConnectedDrive Store gebucht werden. Dieser ermöglicht ihm, im Rahmen eines Pakets alle in seinem Land verfügbaren Apps, beispielsweise aus den Bereichen Video- und Musik-Streaming, News oder Gaming, im Fahrzeug zu nutzen. Darüber hinaus umfasst BMW Digital Premium erweiterte Navigationsfunktionen und Möglichkeiten zur Individualisierung beispielsweise durch zusätzliche My Modes.

BMW Digital Premium ist, genau wie alle weiteren ConnectedDrive Upgrades, im ConnectedDrive Store im Web, in der My BMW App oder direkt im Fahrzeug erhältlich. Ab November 2023 wird es für Kunden sogar noch einfacher ConnectedDrive Upgrades nachzubuchen. Sie lassen sich dann direkt im Fahrzeug auswählen und – ganz neu – auch direkt bezahlen. Kunden werden zukünftig zur Fertigstellung der Buchung nicht mehr in die App beziehungsweise das Internet weitergeleitet, sondern können die Buchung inklusive Bezahlung ganz bequem und vollumfänglich direkt im Fahrzeug tätigen.

Das neue Angebot ermöglicht es dem Kunden, aus einer wachsenden Vielfalt an digitalen Diensten eine maßgeschneiderte, exakt auf seinen persönlichen Bedarf ausgerichtete Auswahl zu treffen. BMW Digital Premium kann in Deutschland zum Preis von 9,98 Euro pro Monat beziehungsweise voraussichtlich ab Mitte 2024 wahlweise für 99 Euro pro Jahr (jeweils inklusive Umsatzsteuer) gebucht werden. Das Angebot beinhaltet auch die Datennutzung für alle digitalen Dienste und die im BMW ConnectedDrive Store enthaltenen Apps, darunter auch für das Musik-und Video-Streaming. Um alle Services und Inhalte von BMW Digital Premium kennenzulernen, können Kunden eine dreimonatige kostenfreie Testphase nutzen.

Zu den Highlights im Angebot von BMW Digital Premium gehört eine neue und im Automobilbereich einzigartige Form des In-Car-Gaming. In einer Kooperation mit der Spiele-Plattform AirConsole präsentiert BMW eine breite Auswahl an sogenannten Casual Games, bei denen das Smartphone zum Controller wird. Die Spiele können bei stehendem Fahrzeug allein oder mit mehreren Spielern gleichzeitig gespielt werden, um beispielsweise Wartezeiten beim Laden der Hochvoltbatterie des BMW iX1 beziehungsweise der Plug-in-Hybrid-Modelle des BMW 2er Active Tourer zu überbrücken. Zu den rund 10 zu Beginn spielbaren Titeln zählen Renn-, Sport-, Quiz- und Geschicklichkeitsspiele. Das Portfolio der verfügbaren Spiele entwickelt sich kontinuierlich weiter.

Neben der Nutzung von Audio-Streaming ermöglicht es BMW Digital Premium auch, bei stehendem Fahrzeug eine Vielzahl von Video-Streaming-Angeboten (powered by Xperi TiVo) auf dem Control Display zu genießen. Kunden erhalten damit Zugang zu einer kontinuierlich wachsenden Anzahl aggregierter Videoinhalte wie beispielsweise News, Live- und On-Demand-Streaming etwa von Filmen und Serien. Auch landesspezifische Inhalte sind verfügbar. Die Video App wird in den USA, Großbritannien, Südkorea, Frankreich, Italien, Deutschland und Spanien mit unter anderen den Portalen von Pluto, Bloomberg Television, Deutsche Welle, Aljazeera und TED mit BMW Digital Premium verfügbar. In Deutschland werden zusätzlich die tagesschau App und der beliebte Streaming-Dienst JOYN bereitgestellt. Auch in Italien und den USA wird es schon zu Beginn landesspezifische Inhalte geben. Das Portfolio der Videostreaming-Plattform wird sich stetig weiterentwickeln und sukzessive auf weitere Länder ausgerollt.

Erweiterte Navigationsfunktionen, zusätzliche My Modes.

Zu den wichtigsten Vorteilen von BMW Digital Premium zählen erweiterte Funktionen des cloudbasierte Navigationssystems BMW Maps wie die Echtzeit- Verkehrsinformation (RTTI) mit farbiger Visualisierung des Verkehrsflusses im gesamten Kartenbereich auch ohne aktive Zielführung. Weitere Funktionen umfassen die 3D-Darstellung von Gebäuden und Umgebungselementen auf der Kartenansicht und erweiterte Informationen über Parkmöglichkeiten. Zudem wird der Fahrer bei regelmäßig angefahrenen Zielorten proaktiv bei Fahrtantritt über die aktuelle Verkehrslage und prognostizierte Ankunftszeiten informiert. Falls notwendig, werden Alternativrouten vorgeschlagen. Abbiegehinweise und Fahrspurempfehlungen werden realitätsnah auf dem Information Display sowie im optionalen BMW Head-Up Display dargestellt.

Darüber hinaus ermöglicht BMW Digital Premium in Deutschland und weiteren europäischen Ländern die Zahlung von Parkgebühren in unterstützten Parkzonen direkt im Fahrzeug. Außerdem besteht in Deutschland die Möglichkeit, an teilnehmenden Stationen direkt nach dem Tankvorgang die Kraftstoffrechnung aus dem Fahrzeug heraus digital zu begleichen. Dazu wird – ebenso wie bei der Zahlung von Parkgebühren – die über die My BMW App beim Partnerunternehmen Parkopedia hinterlegte Kreditkarte genutzt.

Um das Fahrerlebnis zusätzlich zu individualisieren, erweitert BMW Digital Premium das Spektrum der My Modes um den Expressive Mode, den Relax Mode und den Digital Art Mode. Außerdem werden die Welcome-Light-Inszenierung sowie die Visualisierungen des BMW Intelligent Personal Assistant um zusätzliche Varianten ergänzt. 

Aktuelle Remote Software Upgrades für mehr Fahrfreude.

Mit den Remote Software Upgrades werden bestehende digitale Funktionen auf den neuesten Stand gebracht. Außerdem lassen sich zusätzliche Funktionen und Qualitätsverbesserungen over-the-air ins Fahrzeug übertragen. Zum Herbst 2023 werden auf diese Weise unter anderem die jüngsten in BMW Modellen nutzbaren In-Car-Gaming- und Video-Streaming-Dienste auch für die meisten Fahrzeuge mit dem BMW Operating System 8.5 zur Verfügung gestellt.

Über die Remote Software Upgrades werden Kunden auch in der My BMW App informiert. Ebenso ist es möglich, die Upgrades über die My BMW App herunterzuladen, ins Fahrzeug zu übertragen und den dortigen Installationsprozess zu starten.

Zusätzliche Funktionen für die My BMW App.

Über die My BMW App auf dem Smartphone ist der Kunde direkt mit seinem Fahrzeug verbunden und profitiert je nach Fahrzeugkonfiguration und Land von zahlreichen Funktionen, die das tägliche Mobilitätserlebnis noch komfortabler machen. Dazu gehören Informationen über den Fahrzeugzustand und Servicebedarfe, den Ladestatus und die Reichweite, die auf das Smartphone übertragen werden, sowie der Fernzugriff für die Fahrzeugortung, das Ver- und Entriegeln der Türen, die Klimatisierung oder Aufnahmen der Fahrzeugumgebung. Außerdem können über die My BMW App ladeoptimierte Routen geplant sowie Zieladressen vom Smartphone an das Navigationssystem des Fahrzeugs gesendet werden. Von Herbst 2023 an ist dabei auch die Eingabe von Zwischenstopps möglich.

Die in Verbindung mit den Optionen Parking Assistant Professional und BMW Digital Key Plus verfügbaren Funktionen Ferngesteuertes Parken und Manövrierassistent können von März 2024 an mittels My BMW App auch über geeignete Smartphones mit dem Betriebssystem Android gesteuert werden. Außerdem zeigt die My BMW App bei entsprechend ausgestatteten Fahrzeugen den Status der Alarmanlage an und wie sie voll- beziehungsweise teilgeschärft werden kann.

Neuer Autobahnassistent bald auch für die BMW 7er Reihe.

Als erster Automobilhersteller hat BMW vom Kraftfahrtbundesamt die Zulassung für teilautomatisiertes Fahren mit einer Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h erhalten. Damit wird der zuvor bereits in den USA und in Kanada verfügbare BMW Autobahnassistent künftig auch in Deutschland zu einem besonders innovativen Bestandteil des optionalen Driving Assistant Professional. Die neue Funktion ermöglicht es dem Kunden, während der Fahrt die Hände vom Lenkrad zu nehmen und in einer komfortablen Position abzulegen. Sie wird erstmals in der neuen BMW 5er Limousine eingeführt und ist ab Frühjahr 2024 auch in den Luxuslimousinen der BMW 7er Reihe nutzbar.

Der BMW Autobahnassistent kann auf mehrspurigen Straßen mit baulich voneinander getrennten Richtungsfahrbahnen genutzt werden. Seine Verfügbarkeit wird dem Kunden auf dem Information Display angezeigt. Auf entsprechend ausgewiesenen Strecken kann der Fahrer seine Hände auch über einen längeren Zeitraum vom Lenkrad nehmen und komfortabel positionieren, sofern er dabei das Verkehrsgeschehen aufmerksam verfolgt und stets in der Lage ist, die Lenkaufgabe wieder zu übernehmen. Ein noch intensiveres Erlebnis des automatisierten Fahrens vermittelt der im neuen BMW Autobahnassistenten enthaltene aktive Spurwechselassistent mit Blick-Bestätigung. Sofern die Verkehrslage dies zulässt, führt er die beispielsweise für ein Überholmanöver notwendigen Lenkbewegungen und Anpassungen der Fahrgeschwindigkeit aus. Erstmalig kann ein von diesem System angebotener Spurwechsel zudem allein durch eine Blick-Bestätigung des Fahrers in den Außenspiegel initiiert werden.

Zusätzliche Außenfarbe für die neue BMW 5er Limousine, neue 21 Zoll große Leichtmetallräder für den BMW 7er.

Bereits unmittelbar nach ihrer Markteinführung wird die Auswahl der für die neue BMW 5er Limousine erhältlichen Außenfarben um eine zusätzliche Variante erweitert. Die Karosserielackierung Fire Red metallic wird von November 2023 an für die BMW i5 M60 xDrive Limousine (Stromverbrauch kombiniert: 20,6 – 18,2 kWh/100 km gemäß WLTP) und in Verbindung mit dem M Sportpaket auch für alle weiteren Modellvarianten der neuen Business-Limousine angeboten.

Im Programm der Sonderausstattungen für die BMW 7er Reihe werden von November 2023 an weitere besonders exklusive Leichtmetallräder aufgeführt. Für alle Modellvarianten der Luxuslimousine sind dann auch 21 Zoll große BMW Individual Leichtmetallräder im Vielspeichendesign erhältlich. Sie sind in Bicolor-Ausführung gehalten und werden mit einer Mischbereifung kombiniert.

Alle beschriebenen Modellvarianten, Ausstattungsumfänge, technischen Daten, Verbrauchs- und Emissionswerte entsprechen dem Angebot auf dem Automobilmarkt in Deutschland.

0 Kommentare

Zeichenbegrenzung: 0/2000

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

countdown-bg

Der nächste „Flotte!
Der Branchentreff" 2024

Ähnliche Artikel

Management

Öffentlichen Nahverkehr grundlegend verändern: HOLON und Valtech Mobility bündeln Kompetenzen

<p>HOLON und Valtech Mobility geben heute ihre strategische Partnerschaft bekannt. Das gemeinsame Ziel von HOLON, einer auf die Entwicklung und Industrialisierung autonomer Fahrzeuge spezialisierten Tochtergesellschaft der BENTELER Gruppe, und Valtech Mobility, einem führenden Anbieter digitaler Lösungen für die Mobilitätsbranche, ist es, die digitale Transformation des öffentlichen Nahverkehrs maßgeblich voranzutreiben.</p>

Management

Neue Elektro-Automarke IM feiert in Genf ihre Premiere

<p>Neben dem Debüt des neuen MG3 Hybrid Plus feiert MG Motor auf dem Genfer Automobilsalon 2024 eine weitere Weltpremiere: die der Marke IM. IM steht für Intelligent Mobility und wird in Europa ab 2025 rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge anbieten, die neue technologische Perspektiven aufzeigen und für ein außergewöhnliches Fahrerlebnis stehen.</p>

Management

Fleet-Hub Verify: Digitale Führerscheinkontrolle für Fuhrparks

<p>Die neue Lösung für die Führerscheinkontrolle Fleet-Hub Verify ermöglicht Fuhrparkmanagern und Fahrern eine einfache und effiziente digitale Führerscheinkontrolle zu jeder Zeit und an jedem Ort. Eine Funktion zur digitalen UVV-Unterweisung lässt sich optional hinzubuchen.</p>

Management

Auto-Abo Pionier Gert Schaub investiert in FAAREN

<p>Die FAAREN Group GmbH und Gert Schaub, Firmengründer der Fleetpool GmbH, arbeiten künftig zusammen. Neben einer signifikanten Unternehmensbeteiligung wird Gert das Würzburger Unternehmen strategisch unterstützen und durch sein Netzwerk wertvolle Synergien zwischen FAAREN, Automobilindustrie und Kooperationspartnern schaffen.</p>

Management

Hyundai Frühlingswochen mit 7.000 Euro Umweltprämie

<p>Unter dem neuen Kommunikationsdach „Erfahre__Hyundai“ rollt der koreanische Automobilhersteller aktuell seine Frühlingswochen aus: Bis zum 31. März 2024 sind vier beliebte Hyundai Modelle zu besonders günstigen Konditionen verfügbar. Von großzügigen 7.000 Euro Umweltprämie profitieren die Käufer der batterie-elektrischen Modelle Hyundai IONIQ 5, neuer Hyundai KONA Elektro sowie des Hyundai IONIQ 6, aktueller Gewinner des Goldenen Lenkrads. Teilnehmende Hyundai Händler gewähren den Käufern der batterie-elektrischen Modelle die Prämie auf ihren Hauspreis, womit der Wegfall der staatlichen Elektroauto-Förderung mehr als kompensiert wird</p>

Ausgewählte Artikel

Home

Spar-Kultur

<p> <img alt="" src="/files/UserFiles/MBNL.jpg" style="width: 200px; height: 133px; " /></p> <p> <strong>Sparen ja, lautet die Devise des neuen Mercedes ML &ndash; aber bitte nicht an Leistung und Luxus. &Uuml;berm&auml;&szlig;ige Emissionen indes haben im modernen Automobilbau nichts zu suchen, daher bieten die Schwaben das Einstiegsmodell der M-Klasse wieder als Vierzylinder an, dessen 204 Pferdchen aber relativ leichtes Spiel mit dem 2,2-Tonner haben. F&uuml;r Genie&szlig;er bleiben ML 350 BE sowie ML 350 BlueTEC.</strong></p> <p> Sch&ouml;n zu wissen, dass man die schwere M-Klasse nun auch wieder als Vierzylinder kaufen kann; die moderne Technik erlaubt auch beim Dieselmotor schwindelerregende spezifische Leistungen: Satte 204 Pferdchen aus strenggenommen 2,1 Litern Hubraum sind eigentlich eine kleine Sensation. Damit sprintet der ML 250 BlueTEC binnen neun Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h &ndash; das ist eine Ansage. Noch erstaunlicher aber ist, dass man den Brocken mit runden sechs Litern Kraftstoff je einhundert Kilometer bewegt bekommt &ndash; bei gemischter Fahrweise. Wer bereit ist, etwa sieben Liter zu verbrennen, bekommt Laufkultur in Reinform: Dann werkelt der wohlbekannte Dreiliter unter der wuchtigen Haube. Ganze 258 PS schickt der V6 in den Antriebsstrang und erf&uuml;llt wie sein kleinerer Bruder ebenfalls die anspruchsvolle Euro 6-Norm.</p> <p> Per Hand schalten? Die Zeiten sind endg&uuml;ltig vorbei, stattdessen gibt es sieben Fahrstufen und einen geschmeidig arbeitenden Drehmomentwandler als Anfahrkupplung. Geradezu giftig fallen die Spurtqualit&auml;ten des 350ers aus (7,4 Sekunden bis 100 km/h) &ndash; davon merkt man in der luxuri&ouml;s ausstaffierten Wohnstube aber nur wenig. Wie in Watte gebettet str&ouml;mt die menschliche Fracht mit dem ausladenden Mercedes in den Tempokorridor; er eliminiert dabei Schlagl&ouml;cher, ignoriert Bodenwellen und packt Kehren besser als mancher Kleinwagen &ndash; der aktive Wankausgleich (3.100 Euro netto) macht es m&ouml;glich. Mit dem richtigen R&uuml;stzeug (Offroad-Paket f&uuml;r 1.900 Euro netto) &uuml;berwindet der ML so manche Hindernisse &ndash; schlie&szlig;lich gibt es in diesem Fall analog zum rustikalen Bruder G drei mechanische Sperren sowie eine Gel&auml;ndeuntersetzung.</p>

Artikel

Hessische Businessdestination

<p> Zuwachs f&uuml;r die B&amp;B Hotels: Am 9. September 2011 hat das B&amp;B Hotel Frankfurt City-Ost seine Pforten er&ouml;ffnet. Es ist das f&uuml;nfte Haus der franz&ouml;sischen Economy-Hotelkette in Hessen und das dritte in Frankfurt, liegt zentrumsnah an der Hanauer Landstra&szlig;e und ist dadurch f&uuml;r G&auml;ste sowohl von der Innenstadt, die sich in drei Kilometer Entfernung befindet als auch von Hauptbahnhof oder Flughafen aus schnell zu erreichen. Ebenfalls nicht weit entfernt ist das Messegel&auml;nde der hessischen Stadt. 170 modern ausgestattete, klimatisierte Zimmer, kostenloses W-LAN, Sky-TV sowie Parkpl&auml;tze direkt am Hotel machen das haus f&uuml;r Gesch&auml;ftsreisende interessant. Ab 49 Euro ist eine &Uuml;bernachtung im Einzelzimmer, ab 59 eine &Uuml;bernachtungsm&ouml;glichkeit im Doppelzimmer buchbar. Die Kosten f&uuml;r das Fr&uuml;hst&uuml;cksbuffet liegen bei 6,90 Euro pro Person. Mit der Er&ouml;ffnung des Hauses hat die Hotelkette ihren 42.sten bundesweiten Standort erschlossen. Die B&amp;B Hotels gelten als am schnellsten wachsende Economy-Hotelkette Deutschlands.</p>

Home

Boxenstopp leicht gemacht

<p> Team Reifen-Union steigt bei COPARTS ein:&nbsp;Leistungsstarkes Full-Service-Netzwerk bietet&nbsp;Spitzenqualit&auml;t an 1.200 Stationen&nbsp;</p> <p> &nbsp;</p> <p> Autofahrer, Fuhrparkbetreiber und&nbsp;Leasingunternehmen k&ouml;nnen ab sofort auf eines der gr&ouml;&szlig;ten Service-&nbsp;Netzwerke Deutschlands zur&uuml;ckgreifen. Die &bdquo;team Reifen-Union GmbH +&nbsp;Co. Top Service Team KG steigt zum 1. September als KG-Gesellschafter&nbsp;bei der COPARTS Autoteile GmbH Fachgruppe Reifen/Autoservice ein.&nbsp;Damit entsteht ein leistungsstarker Verbund freier Kfz-Teile- und Reifen-&nbsp;H&auml;ndler mit fast 1200 Service-Stationen.&nbsp;</p> <p> Reifen-Know-how, Mechanik, Autogas, mobile Kommunikation und mehr:&nbsp;Die neue Kooperation ist ein Plus f&uuml;r den Kunden. &bdquo;Die Dienstleistungs-&nbsp;Angebote der jeweiligen Partnerbetriebe werden ausgebaut&ldquo;, sagt Gerd&nbsp;W&auml;chter, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer des Top Service Teams. Synergie-Effekte gibt&nbsp;es auch in den Bereichen Einkauf, Logistik und Marketing. Ulrich&nbsp;Wohlgemuth, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der COPARTS Autoteile GmbH: &bdquo;Die&nbsp;Zusammenarbeit er&ouml;ffnet unseren Werkstattpartnern die M&ouml;glichkeit, sich&nbsp;innerhalb einer wettbewerbsstarken Region zu differenzieren.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Auch in den Kundengruppen Flotte und Leasing k&ouml;nnen sich beide&nbsp;Unternehmen nun st&auml;rker positionieren. COPARTS konnte mit Hilfe der&nbsp;Tochtergesellschaft Global Automotive Service (G.A.S.) bereits erste&nbsp;Abschl&uuml;sse unterzeichnen und gro&szlig;e Fuhrparks in ihr Netzwerk steuern. &nbsp;</p> <div> <p> &bdquo;Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich steht der G.A.S. nun eines&nbsp;der dynamischsten und kompetentesten Reifen-Netzwerke Deutschlands&nbsp;zur Verf&uuml;gung&ldquo;, erkl&auml;rt G.A.S.-Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer Andreas Brodhage. &bdquo;Es&nbsp;gibt keine Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden nicht anbieten&nbsp;k&ouml;nnen.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Das Kerngesch&auml;ft ist in Deutschland, der Blick geht nach Europa. Die&nbsp;Leistungsbausteine der G.A.S. k&ouml;nnen &uuml;ber die GROUPAUTO&nbsp;INTERNATIONAL (COPARTS GmbH) und das l&auml;nder&uuml;bergreifende&nbsp;Netzwerk des Top Service Teams auch &uuml;ber Deutschland hinaus&nbsp;angeboten werden. &nbsp;</p> <p> Das Top Service Team ist als Kooperation von 18 Inhaber gef&uuml;hrten,&nbsp;Hersteller unabh&auml;ngigen Betrieben mit &uuml;ber 380 Service-Stationen eine&nbsp;der gr&ouml;&szlig;ten Kfz-Servicegemeinschaften Deutschlands. COPARTS ist eine&nbsp;der leistungsst&auml;rksten Organisationen im Automotive Aftermarket. Der Verbund PROFISERVICE WERKSTATT umfasst 800 freie Full-Service-&nbsp;Werkst&auml;tten. Die TOP Service Team Filialen werden k&uuml;nftig zentral &uuml;ber&nbsp;die G.A.S. einkaufen und von den COPARTS Gesellschaftern beliefert.</p> <p> Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich&nbsp;steht der G.A.S. nun eines der dynamischsten&nbsp;und kompetentesten Reifen-Netzwerke&nbsp;Deutschlands zur Verf&uuml;gung. Es gibt keine&nbsp;Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden&nbsp;nicht anbieten k&ouml;nnen&ldquo;, sagt Andreas&nbsp;Brodhage, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der Global&nbsp;Automotive Service (G.A.S.)&nbsp;</p> </div>

Aktuelles

Keine Reservierung von kurzen Kennzeichen für künftige Neuzulassung eines anderen Kfz

<p> Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat mit Beschluss vom 30.5.2011 &ndash; 1 A 37/11 &ndash; den Berufungszulassungsantrag einer Kl&auml;gerin zur&uuml;ckgewiesen, die die Verpflichtung des Landkreises Saarlouis &ndash; Stra&szlig;enverkehrszulassungsbeh&ouml;rde - begehrte, ihr im Falle der Abmeldung des derzeit auf sie zugelassenen Kraftfahrzeugs dessen &bdquo;kurzes&ldquo; (zweistelliges) Kennzeichen f&uuml;r das dann zuzulassende Fahrzeug &ndash; unabh&auml;ngig von einer bauartbedingten Erforderlichkeit - erneut zuzuteilen. &Uuml;ber das Begehren der Kl&auml;gerin hatte das Verwaltungsgericht noch auf der Grundlage der bis 7.4.2011 geltenden Fahrzeug-Zulassungsverordnung entschieden und ihre Klage abgewiesen, da die beh&ouml;rdliche ablehnende Entscheidung ermessensfehlerfrei ergangen sei. Zur Begr&uuml;ndung seiner nunmehr ergangenen Entscheidung hat das Oberverwaltungsgericht im Wesentlichen ausgef&uuml;hrt, dass das Begehren der Kl&auml;gerin wegen dessen Zukunftsbezugs nach der zum 8.4.2011 in Kraft getretenen &Auml;nderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zu beurteilen sei. Danach d&uuml;rften zwei- und dreistellige Erkennungsnummern nur noch solchen Fahrzeugen zugeteilt werden, f&uuml;r die eine l&auml;ngere Erkennungsnummer nicht geeignet sei. Ausnahmen lasse die &Auml;nderungsverordnung &ndash; im Gegensatz zum alten Recht &ndash; nicht mehr zu. Die Neuregelung sei als geltendes Recht ab Inkrafttreten von den Beh&ouml;rden anzuwenden. Eine Rechtsgrundlage f&uuml;r die zwischenzeitlich ergangene Anordnung der Landr&auml;tin, die Neuregelung f&uuml;r den Bereich des Landkreises auszusetzen, gebe es nicht. Der Beschluss ist nicht anfechtbar.</p> <p> <em>OVG Saarland, Beschluss vom 30.05.2011, Az. 1 A 37/11 (Pressemeldung des Gerichts)</em></p>

Aktuelles

Unverhältnismäßige Abschleppanordnung

<p> Ist aufgrund der konkreten Umst&auml;nde des Einzelfalls sicher, dass der Fahrer eines verkehrsordnungswidrig abgestellten Fahrzeugs in K&uuml;rze die St&ouml;rung/Behinderung selbst beseitigen wird, so ist eine Abschleppanordnung in der Regel nicht verh&auml;ltnism&auml;&szlig;ig, da durch das Abschleppen des Fahrzeugs die St&ouml;rung/Behinderung erkennbar allenfalls um einige Minuten verk&uuml;rzt werden k&ouml;nnte. Dies gilt selbst dann, wenn sich der St&ouml;rer vors&auml;tzlich &uuml;ber eine ihm gegen&uuml;ber m&uuml;ndlich ergangene Anordnung hinwegsetzt. Eine Abschleppanordnung darf nicht aus Gr&uuml;nden der General- oder Spezialpr&auml;vention getroffen werden.</p> <p> <em>Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 08.06.2011, Az. 5 Bf 124/08</em></p> <p> <strong>Die Entscheidung kann in der Rechtsprechungsdatenbank des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts kostenlos im Volltext abgerufen werden: <a href="http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg">http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg</a> </strong></p>