Topnews Freitag, 24. Juni 2022 Der erste BMW M3 Touring BMW M3 Touring Die BMW M GmbH erweitert das Modellangebot ihrer High-Performance-Automobile in der Premium-Mittelklasse um eine zusätzliche Karosserievariante. Der erste BMW M3 Touring kombiniert unverfälschtes Rennsport-Feeling mit einem besonders individuellen Charakter und erweiterten funktionalen Qualitäten. Seine Antriebstechnologie ist ganz auf faszinierende Performance ausgerichtet und umfasst die 375 kW/510 PS starke Ausführung des Reihensechszylinder-Motors mit M TwinPower Turbo Technologie, das 8-Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic und das Allradsystem M xDrive. Mit der nach Limousine, Coupé und Cabrio vierten Karosserievariante der Baureihe BMW M3 und BMW M4 wird die Modelloffensive zum 50-jährigen Bestehen der BMW M GmbH fortgesetzt. Schauplatz für die Weltpremiere des BMW M3 Touring ist das Goodwood Festival of Speed im Juni 2022. Bestellungen sind von September 2022 an möglich, die Markteinführung des BMW M3 Touring beginnt einfließend ab Produktionsstart im November 2022. Produziert wird er gemeinsam mit der BMW M3 Limousine im BMW Group Werk München.Unabhängig von der gewählten Außenfarbe ist das Dach des BMW M3 Touring serienmäßig in hochglänzendem Schwarz gehalten. Im gleichen Farbton sind auch die serienmäßige Dachreling sowie das modellspezifische, auf dem Dachspoiler aufgesetzte und als Gurney bezeichnete Luftleitelement lackiert. Optional werden ein Dach in Wagenfarbe sowie ein M Carbon Exterieur Paket angeboten.Die für die Competition Modelle der Baureihe entwickelte Ausführung des Reihensechszylinder-Motors mit M TwinPower Turbo Technologie erzeugt eine Höchstleistung von 375 kW/510 PS sowie ein maximales Drehmoment von 650 Nm. Das 3,0 Liter große Triebwerk zeichnet sich durch seine M typische Hochdrehzahl-Charakteristik und seine bis in hohe Lastbereiche anhaltende lineare Kraftentfaltung aus. Es bildet auch die Basis für die Antriebseinheit des neuen Langstreckenrennfahrzeugs BMW M4 GT3. Kühlsystem und Ölversorgung sind auf besonders hohe Längs- und Querbeschleunigungswerte beim Einsatz auf der Rennstrecke ausgelegt. Die M spezifische Abgasanlage mit elektrisch gesteuerten Klappen bereichert das Performance-Erlebnis um einen besonders emotionsstarken Antriebssound.Der Motor überträgt sein Antriebsmoment an ein 8-Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic, das drei Schaltprogramme zur Auswahl stellt und mithilfe von Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann. Auf die Straße gelangt die Kraft über das Allradsystem M xDrive, das mit einem Aktiven M Differenzial im Hinterachsgetriebe kombiniert wird. Die bedarfsgerechte Verteilung des Antriebsmoments auf alle vier Räder optimiert die Traktion ebenso wie die Agilität und die Fahrstabilität des BMW M3 Competition Touring mit M xDrive, der in 3,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt. Für den Spurt von null auf 200 km/h werden 12,9 Sekunden benötigt. Das elektronische Limit für die Höchstgeschwindigkeit lässt sich mit dem optionalen M Driver’s Package von 250 auf 280 km/h anheben.Über das Setup Menü kann der Fahrer neben der Grundeinstellung 4WD den Modus 4WD Sport anwählen, in dem die hinterradbetonte Auslegung des Systems M xDrive noch intensiver spürbar wird. Bei deaktivierter Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) steht außerdem der Modus 2WD für reinen Hinterradantrieb zur Verfügung.Mit dem im BMW M3 Touring von Beginn an serienmäßigen BMW Curved Display wird die auf ein konzentriertes Performance-Erlebnis ausgerichtete Cockpitgestaltung neu interpretiert. Der volldigitale Anzeigenverbund setzt sich aus einem 12,3 Zoll großen Information Display einem Control Display mit einer Bildschirmdiagonale von 14,9 Zoll zusammen, die hinter einer gemeinsamen, zum Fahrer hin geneigten Glasscheibe angeordnet sind. Das Information Display hinter dem Lenkrad zeigt alle fahrrelevanten Informationen in einer modernen Grafikdarstellung und im M spezifischen Stil an. Auf dem Homescreen des Control Display können M spezifische Widgets mit Informationen über das Fahrzeug-Setup und den Reifenzustand dargestellt werden. Optional wird ein BMW Head-Up Display mit ebenfalls M spezifischen Anzeigen angeboten. « Zurück