Peugeot erweitert sein Angebot in der Kompaktklasse um eine neue Baureihe und schickt im Herbst den 408 ins Rennen – als viertüriges Crossover-Coupé.Peugeot schließt die Lücke zwischen 308 und 508 und bringt im Herbst einen 408 ins Rennen. Das viertürige Crossover-Coupé mit einer Länge von 4,69 Metern rangiert am oberen Ende der Kompaktklasse, was sich auch in den Preisen niederschlagen dürfte (die Peugeot allerdings noch nicht genannt hat): Wenn der kompakte 308 bei 30.600 Euro beginnt, dürfte der 408 kaum für unter 35.000 Euro zu haben sein.Reisekomfort für bis zu fünf PersonenGestreckt: Der 408 wirkt sehr lang – und ist es mit 4,69 Metern auch für einen Kompakten. (Quelle: Peugeot)Dafür gibt es einen elegant gezeichneten Viertürer mit schrägem Abschluss und breiten Hüften. Bei 2,79 Metern Radstand soll er Platz für fünf Personen und 536 Liter Gepäck bieten. Wer die Rückbank umlegt, kann hinter der großen Klappe bis zu 1.611 Liter Ladung verstauen. Zum üppigen Platzangebot kommen mehr als 30 Komfort- und Assistenzsysteme. Diese setzen auf sechs Kameras, neue Radarsensoren und das weiterentwickelte "iCockpit". Das besteht auf einen besonders kleinen Lenkrad und weit nach oben gerückte, natürlich digitale Instrumente.