Das ideale Seniorenauto: Es soll einen guten Überblick aufs Verkehrsgeschehen bieten. Und das bequeme Ein- und Aussteigen ist wichtig. Worauf sollten Senioren beim Kauf achten? Und welche Modelle empfehlen Experten? Wollen Senioren einen Neuwagen kaufen, sollten sie sich viel Zeit für eine gründliche Probefahrt nehmen. Leihen Sie sich das anvisierte Auto über ein Wochenende aus. Dann bleibt genügend Zeit, um herauszufinden, ob Sie mit dem Format und der Handhabung klarkommen. Einfache Bedienung und bequemes Aussteigen Das Hauptaugenmerk liegt für Senioren oft darauf, bequem ein- und wieder aussteigen zu können. Darüber hinaus sollten Sie weitere Kriterien im Blick haben. Empfehlenswert ist neben einem komfortablen Sitz auch eine möglichst niedrige Ladekante, damit Gepäck oder der Einkauf nicht unnötig hochgewuchtet werden muss. Ein kompaktes Format bei guter Rundumsicht ist auch von Vorteil. Das macht das Rangieren in der Stadt einfacher. Dennoch sollte das Auto den Enkeln genügend Platz bieten. Eine einfache Bedienung spielt eine größere Rolle als etwa ein besonders starker Motor, modernstes Infotainment oder das Aussehen. Der ADAC hat anhand solcher Wünsche und weiterer Kriterien (unter anderem maximale Größe, Mindestsitzhöhe und Maximalhöhe der Ladekante) 26 Neuwagen ermittelt, die sich für ältere Fahrer besonders empfehlen. Die besten Modelle auf einen Blick Bis 20.000 Euro20.000 bis 25.000 Euro25.000 bis 30.000 Euro30.000 bis 35.000 Euro35.000 bis 40.000 EuroHyundai KonaCitroen C5 AircrossAudi Q2Audi Q3BMW i3Nissan JukeHyundai TucsonBMW 2er Active TourerBMW X1Jaguar E-PaceOpel CrosslandMitsubishi Eclipse CrossMercedes B-KlasseKia e-SoulMercedes GLASeat AronaNissan QuashqaiMini CountrymanToyota C-HRVW T-CrossRenault KadjarPeugeot 3008Seat AtecaVW TiguanSkoda KaroqVW T-Roc