Freitag, 22. Oktober 2021 Skoda erreicht Meilenstein mit CSR-Initiative Im Rahmen seiner 2007 gestarteten CSR-Initiative „Ein Auto, ein Baum“ hat ŠKODA AUTO heute in Mladá Boleslav den einmillionsten Baum gepflanzt. Für jedes Fahrzeug, das der Automobilhersteller in Tschechien an Kunden ausliefert, bringt das Unternehmen einen Setzling aus. Darüber hinaus engagiert sich ŠKODA AUTO auch in zahlreichen weiteren Projekten an seinen internationalen Standorten umfassend für Nachhaltigkeit und Artenschutz. Maren Gräf, ŠKODA AUTO Vorständin für Personalwesen, betont: „Für jedes in Tschechien ausgelieferte Fahrzeug pflanzen wir einen Baum und engagieren uns auf diese Weise aktiv für Wiederaufforstung. Gleichzeitig leisten wir mit dieser CSR-Initiative einen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt. Ich freue mich, dass wir nun bereits den einmillionsten Baum pflanzen konnten und so in der Heimat von ŠKODA AUTO einen langfristigen Beitrag zum Umweltschutz leisten können. Nachhaltigkeit spielt für uns eine entscheidende Rolle im Transformationsprozess und ist fest in unserer NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 verankert.“Vertreter von ŠKODA AUTO, der Stadt Mladá Boleslav sowie der Partnerschaftsstiftung („Nadace partnerství“) waren anwesend, als der einmillionste Baum – eine Stieleiche – im Drei-Kaiser Park in Mladá Boleslav gesetzt wurde. In den kommenden Tagen folgen weitere Pflanzungen an den tschechischen Standorten des Automobilherstellers: Ein „Ginkgo biloba“ als „1‘000‘001. Baum“ der Initiative im Schlosspark in Vrchlabí sowie eine Rosskastanie als „1‘000‘002. Baum“ in Solnice unweit des Werks Kvasiny.Ende dieses Jahres werden auf diese Weise insgesamt 1‘093‘000 neue Bäume an mehr als 170 Orten stehen. Sie erstrecken sich umgerechnet über eine Gesamtfläche von 347 Fussballfeldern oder 227 Hektar neuem Wald. An dem Projekt sind insgesamt 190 Partner aus der ganzen Tschechischen Republik beteiligt.In Zusammenarbeit mit der Partnerschaftsstiftung wird jährlich ein Förderprogramm über das Grantys-System ausgeschrieben. Eine Kommission aus Vertretern von ŠKODA AUTO und der Stiftung wählt aus den Bewerbungen von Städten, Gemeinden, gemeinnützigen Organisationen, Schulen, Nationalparks oder anderer Einrichtungen Projekte aus, die unterstützt werden sollen. Die bezuschussten Organisationen beschaffen die Bäume, ŠKODA AUTO trägt die Kosten für die Setzlinge und stellt darüber hinaus fünf Prozent der ausgezahlten Fördersumme zur Verfügung, um die Bäume zu pflegen und zu bewässern. Seit 2017 können sich im Rahmen der Initiative auch ŠKODA Händler und Kunden engagieren. Allein im Jahr 2021 wurden bisher 36 Anträge unterstützt.