Nord-Ostsee Automobile setzt in der Corona-Pandemie seinen Expansionskurs kontinuierlich fort. Im Oktober gewinne man drei weitere Hyundai-Center in Schleswig-Holstein hinzu, teilte das Unternehmen jetzt mit. Standorte seien Heide, Itzehoe und Neumünster. "Demnächst" wolle die Handelsgruppe auch im neuen Marktgebiet Brandenburg Vertrieb und Service für die koreanische Automarke anbieten, hieß es.nSeit fünf Jahren ist Nord-Ostsee Automobile Partner von Hyundai in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Marke wird mittlerweile an zehn Standorten vertreten, damit zählt das Unternehmen zu den größten Hyundai-Händlern Deutschlands.nMit der jüngsten Erweiterung wächst Nord-Ostsee Automobile auf 25 Center in Hamburg, Schleswig-Holstein und Brandenburg. Dort werden 1.200 Mitarbeiter beschäftigt. Neben Hyundai gehören auch Mercedes-Benz (Pkw, Transporter, Lkw), Smart und Aston Martin zum Markenportfolio.nIm Großraum Hamburg ist Nord-Ostsee Automobile mittlerweile mit zwölf Betrieben vertreten, davon befinden sich acht im Stadtgebiet der Hansestadt. Dazu zählen unter anderem ein "Retail Excellence Center" in Hamburg-Bergedorf für Mercedes sowie ein Brandstore für Aston Martin in Hamburg-Alstertal.nExpansion nach BrandenburgnSeit Mitte dieses Jahres zeigt Nord-Ostsee Automobile auch in der Metropolregion Berlin/Brandenburg Flagge. Dort hatte man zum 1. Juli 2021 drei Standorte des Autohauses Jürgens in Brandenburg an der Havel, Wittstock und Neuruppin übernommen. Mit der Erweiterung des bisherigen Vertriebsgebiets erreiche man eine "erhebliche Anzahl neuer Kunden", hieß es.nHohen Stellenwert hat auch das Transportergeschäft, für das separate VanPro Center sowohl in Schleswig-Holstein als auch in Hamburg betrieben werden. Für die Zukunft soll nach Firmenangaben auch das Lkw-Geschäft ausgebaut werden, für das gerade in Hamburg-Bergedorf und in Heide modernisiert wird. Neuer "Head of Trucks" wird Ralph Daske, der den Mehrmarkenhändler ab 1. Dezember 2021 verstärken soll.