Der ZDK hat zum "Sicherheitsmonat" Oktober zwei neue Aktionen aufgelegt: einmal zum Thema Winterreifen und einmal zum Thema Licht. Hintergrund ist die wirtschaftliche Bedeutung dieser Aspekte für viele Betriebe. "Der Reifen-Gesamtmarkt umfasst pro Jahr rund 44,7 Millionen Stück Reifen. Davon sind 22 Millionen Winterreifen und inzwischen 11,4 Millionen All Season-Reifen. Das ist ein großer Reifen-Kuchen, den es da zu verteilen gibt", erklärte ZDK-Vorstandsmitglied Arne Joswig.  nWenn die Kfz-Betriebe ihren Teil davon abhaben wollen, sollten Sie bei der Beratung ihrer Kunden jedoch unbedingt das seit 1. Mai 2021 gültige neue Reifenlabel beachten, warnt Joswig. Es legt Informationspflichten zu Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externem Rollgeräusch von Reifen fest. Ferner enthält das neue Reifenlabel Angaben zur Reifenmarke, Typerkennung, Dimensionsbezeichnung und Eignung des Reifens auf Schnee und Eis. Um seine Mitgliedsbetriebe zu unterstützen hat der ZDK eine Reihe von Hilfsmaterialien bereitgestellt. Darunter:neine Checkliste für Betriebe zum Winterreifen-Geschäftneine Argumentationshilfe für Kundengesprächenein Bestellformular für Werbematerialien zur Winterreifen-Aktionnein Kundenanschreiben um auf die Winterreifenaktion hinzuweisenneine Rechnungsbeilage zum Thema Reifencheck für KundennDownload-Links für die Materialien finden Sie unten.nJoswig rät den Betrieben dringend, die angebotene Hilfe zu nutzen und beispielsweise die Checkliste zum Reifengeschäft zu nutzen. Auch gelte es, "die Mitarbeiter auf die anstrengende Reifenstrecke mitzunehmen", so Joswig. Die diesjährige Licht-Test-Plakette © Foto: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und ZDK-Präsident Jürgen Karpinski stellten die neue Plakette für 2021 gemeinsam vor. © Foto: ProMotor Licht-Test 2021 – 75 Jahre Ebenfalls große Bedeutung hat der mittlerweile 75 Jahre alte Licht-Test: Rund fünf Millionen Interessenten findet dieser pro Jahr. Die neue Plakette, die 2021 die Frontscheiben ziert stellten Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und ZDK-Präsident Jürgen Karpinski in Berlin vor. Licht-Test-Botschafterin in diesem Jahr ist Nina Splettstößer. Unter dem Motto "Gutes Licht! Gute Fahrt!" soll sie dafür sorgen, dass sich viele am Gewinnspiel beteiligen. Es gibt einen Dacia Duster zu gewinnen. Licht-Test-Botschafterin Nina Splettstößer  © Foto: ProMotor Wie wichtig der Licht-Test ist machte Arne Joswig mit Blick auf die Mängelergebnisse des letzten Jahres deutlich: "2020 zeigen 28,73 Prozent der getesteten Fahrzeuge Mängel. Hauptmangel ist das Faktum, dass der Hauptscheinwerfer in 19,81 Prozent der Fälle nicht in Ordnung ist. 8,99 Prozent der Hauptscheinwerfer sind falsch eingestellt." Heruntergebrochen auf die einzelnen Länder falle dabei auf, dass die meisten Fahrzeuge mit Mängeln in Berlin (77,65 Prozent), Bremen (50,69 Prozent) und Hamburg (47,66 Prozent) zu finden sind. Die niedrigste Schadenquote ist in Thüringen (18,22 Prozent) anzutreffen. Arne Joswig: "Das lässt eine breite Spekulation zu und ist dennoch ernst zu nehmen. Auf einen guten, gelingenden Beleuchtungsmonat! Bei echtem Wollen wären da gut sechs Millionen Plaketten zu schaffen." ZDK-Hilfsmaterialien für Kfz-Betriebe zum Thema Winterreifengeschäft Checkliste für Betriebe zum Winterreifen-Geschäft (174.6 KB, PDF) Argumentationshilfe für Kundengespräche (1.8 MB, PDF) Bestellformular für Werbematerialien zur Winterreifen-Aktion (288.4 KB, PDF) Muster-Kundenanschreiben Hinweis Winterreifenaktion (3.6 MB, OCTET-STRE) Rechnungsbeilage zum Thema Reifencheck für Kunden (1.0 MB, PDF)