Marco Kempin, Geschäftsführer und CFO der Beissbarth GmbH, wird das Unternehmen Ende September 2021 auf eigenen Wunsch verlassen, gab der Geschäftsführer Gary Palmer am Dienstag bekannt. Die Position des scheidenen Geschäftsführers wird nicht nachbesetzt, die Stelle des Nachfolgers für die Position des CFO werde zu gegebener Zeit verkündet, hieß es.n"Ich fühle mich privilegiert und stolz, zu einem neuen und erfolgreichen Kapitel in der 120-jährigen-Beissbarth-Geschichte beigetragen zu haben. Ich verlasse Beissbarth mit einem guten Gefühl und der Sicherheit, dass die Geschichte durch ein großartiges Team mit innovativen Lösungen und Kundenfokus weitergeschrieben wird", erklärte Kempin laut Mitteilung.nPalmer dankte Kempin für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten 14 Jahren und wünscht ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft.nBeissbarth und Sicam wurden 2018 durch den Investor Stargate Capital übernommen (wir berichteten). Beissbarth beliefert Automobilhersteller und -werkstätten weltweit mit Präzisionsmessgeräten, während Sicam einer der größten Reifenservice-Hersteller der Welt für Reifenhändler und Werkstätten ist. Das Produktportfolio der beiden Tochtergesellschaften umfasst Reifenmontiergeräte, Auswuchtmaschinen, Bremsenprüfstände und Prüfstraßen sowie Achsmessgeräte.