Ein Denkmal soll zum Nachdenken anregen. Richtige Monumente sind aber auch für andere Zwecke geeignet. So ist das Kyffhäuser- oder Barbarossa-Denkmal einerseits eine Erinnerung an die Kaiserzeit (zu Ehren von Wilhelm I.) andererseits ein bekannter und begehrter Treffpunkt für Biker. Das weithin sichtbare, 81 Meter hohe und nicht gerade schöne, dafür aber imposante Ehrenzeichen aus rotem Sandstein zieht die Motoradgemeinde vor allem bei schönem Wetter geradezu magisch an.nIn der Gemarkung von Steinthaleben im thüringischen Kyffhäuserkreis gelegen, lässt vor allem die kurvenreiche Anfahrt zum steinernen Vermächtnis das Bikerherz deutlich höher schlagen. Zum 20. Mal hat AUTOHAUS heuer zu einer weiteren Ausgabe der legendären Motorradtour geladen. Rund 70 Motorradfahrer*innen sind mit ihren Feuerstühlen (alles noch Verbrenner) heute und morgen bei den beiden Ausfahrten der viertägigen Tour dabei.nGerade zum Geburtstag des Bikertreffens haben sich die Organisatoren wieder etwas besonders ausgedacht. Das Mittagessen am Fuße des Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Steins war dabei sicher der Höhepunkt des heutigen Tages – inklusive der 36 berühmt-berüchtigten Kyffhäuser-Kurven. Erster Halt: Hexentanzplatz Der erste Tourtag führte die vier Teams mit ihren Guides unter der Leitung von Hannjürg Lacher ab acht Uhr morgens von Wernigerode zu einem der sagenumwobensten Bergplateaus im östlichen Harz: dem Hexentanzplatz Thale. Der Mythos besagt, dass sich hier in der Walpurgisnacht Hexen zum Tanz treffen. Nachdem es bis zur nächsten Walpurgisnacht am 30. April noch eine Weile hin ist, waren heute allerdings (noch) keine Hexen vor Ort. Wohl auch deswegen konnten die Teilnehmer allesamt weiterfahren zur nächsten Station, dem Schloss Meisdorf am Fuße der Burg Falkenstein. Dort wartete auch die erste Kaffeepause. Am Nachmittag führte der Weg schließlich auf einsamen, kurvigen Straßen durch verschlafene Ortschaften weiter durch den Südharz nach Ravensberg. Von dort ging es dann wieder zurück ins Hotel nach Wernigerode. Am Abend erwartet die Zweiradtruppe nun ein wunderschönes Abendessen im Restaurant Armeleuteberg. Morgen heißt es dann wieder um 0800 "Ladies and Gentlemen start your engines" - und dann geht es wieder in Gruppen diszipliniert in Richtung Brocken zu einem weiteren Motorrad-Abenteurer. Partner der AUTOHAUS Motorradtour sind in diesem Jahr APZ, Creditplus, GTÜ, Liqui Moly und Meneks. Darüber hinaus stellt Honda Testbikes zur Verfügung, die alle Teilnehmer vor Ort testen können.