Topnews Freitag, 16. April 2021 Peugeot 3008 GT Hybrid4: Auf neuem Niveau Peugeot 3008 GT Hybrid4 Auch in diesem Jahr feiern zahlreiche SUV-Modelle ihre Premiere. Zu den grossen Trends zählen neben der Variabilität mehr Luxus und Sparsamkeit.Wer jedoch Akzente im wachsenden C-Segment setzen will, muss sich erst am neuen Peugeot 3008 GT Hybrid4 mit der kräftigen und sparsamen Hybrid-Technologie messen. Peugeot 3008 GT Hybrid4 Peugeot 3008 GT Hybrid4 Peugeot 3008 GT Hybrid4 Peugeot 3008 GT Hybrid4 Peugeot 3008 GT Hybrid4 Peugeot 3008 GT Hybrid4 Peugeot 3008 GT Hybrid4 Peugeot 3008 GT Hybrid4 Mit neuen Trümpfen in der Hand spielt es sich besser!Peugeot hat den 3008 in Form gebracht. Neben einem markanten Facelift mit mächtigem Kühlergrill und längsförmigen Tagfahrlichtern heben ein ganze Reihe an technischen Neuerungen den praktischen Fünftürer auf ein neues Niveau. Dazu zählen ein überarbeitetes i-Cockpit mit konfigurierbarem Kombiinstrument oder neue Optionen bei den Fahrerassistenzsystemen wie dem Nachtsichtsystem Night Vision.Besonders bei der Topversion 3008 GT Pack Hybrid4 haben die Franzosen wirklich alles reingepackt, was im Technik-Regal gut, teuer und vor allem neu ist. Der entscheidende Unterschied steckt unter der Haube, kurz dazu die technischen Kerndaten vorweg: Ein 200 PS starker 1.6-Liter-Vierzylinder-PureTech-Benzinmotor wird an der Vorderachse durch ein Elektromotor mit 110 PS über die Achtstufen-Automatik unterstützt und ein weiterer Elektromotor mit 113 PS an der Hinterachse machen den 3008 zum Allradler mit bester Traktion.Als Energiespeicher verfügt der Peugeot über eine Lithiumionen-Batterie mit 13,2 kWh unter der Rückbank, welche den Tankinhalt auf 43 Liter und das Gepäckvolumen auf 395 bis 1357 Liter etwas reduziert. Den Zugriffspunkt für das Ladekabel findet man über die Ladeklappe hinten links auf der Fahrerseite. Eine komplette Aufladung vollzieht sich in rund 10 Stunden an einer herkömmlichen Steckdose, mit optionalem 7,4 kW On-Board-Charger lässt sich dies auf zwei Stunden reduzieren.So weit, so komplex. Doch jetzt wird gefahren. Im Alltag zeigt sich der 3008 GT Hybrid4 als ein wunderbar geschmeidiger Reisebegleiter. Nahezu geräuschlos setzt er sich in Bewegung - im reinen Elektromodus bis zu einer theoretischen Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h. Der Elektro-Betrieb bietet mit der Rekuperation aus beiden Elektromotoren nominell 55 Kilometer Reichweite aus der Batterie mit 13,2 Kilowattstunden Kapazität. Diese Reichweite dürfte rund 80 Prozent der durchschnittlichen täglichen Fahrtstrecken abdecken. Sprich: Die Mehrheit der Fahrten kann mit Null-Emissionen zurückgelegt werden.Auch sonst, das Zusammenspiel des aufgeladenen Benziners mit den Elektromotoren funktioniert überaus harmonisch und wirksam. Der Antrieb mit einer Systemleistung von 300 PS und den vier Fahrmodi "Electric, Hybrid, Sport sowie 4WD" wird im Fahrbetrieb als Einheit wahrgenommen. Extrem leise und völlig vibrationsfrei spurtet der SUV mit unnachahmlicher Leichtigkeit los - trotz eines nicht unbeträchtlichen Gewichts von über 1,9 Tonnen. Eindrucksvolle 520 Nm Drehmoment erzeugen ein Übriges, dass die neue Modellversion mit einer hochmodernen Mixtur aus Dynamik und nachhaltiger Leistung überzeugen kann. Bei Bedarf beschleunigt der Peugeot in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h.Egal ob in der Stadt, auf langen Autobahn-Abschnitten oder auf strapaziösen Routen - der 3008 GT Hybrid4 punktet neben dem sparsamen und Kräftigen Antrieb mit seinem umfangreichen Technik-Paket sowie zahllosen weiteren elektronischen Helfern.Angesichts der imposanten Schubkraft die der Plug-in-Hybrid bereitet, stellt sich allerdings auch die Frage, ob die Realität den vergleichsweise bescheidenen Normverbrauch von 1,7 Liter auf 100 Kilometer bestätigt oder widerlegt?In unserem Testbetrieb stellten wir fest, dass mit voller Akku-Ladung maximal 40 Kilometer drin sind. Wer regelmässig die Batterien lädt und nur kürzere Strecken zurücklegt, kann wochen- oder monatelang herumfahren, ohne auch nur einen Tropfen Benzin zu verbrauchen. Im unserem Alltag waren Verbräuche um drei bis vier Liter durchaus erzielbar. Sind die Batterien komplett leer, so verbraucht der Peugeot sechs bis maximal sieben Liter auf 100 Kilometer.Im Fazit ist der Peugeot 3008 GT Pack Hybrid4 in der Tat ein Sprung in die Zukunft. Mindestens 58'860 Franken müssen dafür kalkuliert werden. atn/war « Zurück