Montag, 12. April 2021 Genesis GV70: Erster Ausblick auf den Nobel-Koreaner Genesis GV70. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hyundai An keiner Fahrzeuggattung scheiden sich die Geister so wie am SUV: Die einen loben die gute Raumausnutzung und die bequeme Sitzposition, die anderen beklagen Verschwendung und führen ästhetische Argumente ins Feld. Wenigstens diesen will die Hyundai-Nobelmarke Genesis mit dem neuen GV70 entgegentreten. Tatsächlich zeichnet sich dieser koreanische SUV, der sich mit 4,72 Meter Länge, 1,91 Meter Breite und 1,63 Meter Höhe ungefähr auf Audi-Q5-Niveau bewegt, durch eine ungewöhnlich elegante und sportliche Linienführung aus. Die Karosserie ist schwungvoll gezeichnet, und der Dachaufbau erinnert im Heckbereich sogar ein wenig an den legendären, von Anatole Lapine entworfenen Porsche 928. Die in Form doppelter Streifen ausgeführten Front- und Heckleuchten setzen einen sehr modernen Akzent.Auch das Interieur ist ungewöhnlich hochwertig verarbeitet, bis hin zu Details wie den Metall-Kleiderhaken. Je nach Ausführung verfügt der GV70 über ein Zwei- oder Dreispeichenlenkrad, die farbige Gestaltung zeichnet sich durch Opulenz aus.Unter der Fronthaube steckt je nach Version ein 2,2-Liter-Vierzylinder-Diesel, ein 2,5-Liter-Vierzylinder-Turbo oder ein 3,5-Liter-V6-Turbo. Sie treiben die Hinterräder oder alle vier Räder an, Automatik ist Serie. Das Auto dürfte im Verlauf des Jahres auch in Deutschland vorgestellt werden – neben dem größeren GV80 sowie den Sportlimousinen G70 und G80. Preise und Motorenpalette für Deutschland sind noch nicht bekannt. (ampnet/jm)