Dienstag, 2. März 2021 Alpine F1 Team präsentiert neuen Rennwagen A521 Formel 1-Saison 2021: Alpine F1 Team präsentiert neuen Rennwagen A521 Das Alpine F1 Team will 2021 auf der guten Performance der Renault Equipe mit zuletzt drei Podiumsplätzen aufbauen. Neben dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso steigt der Franzose Esteban Ocon in das Cockpit des neuen Rennwagens A521. Als Hommage an die französischen Wurzeln des Teams erstrahlt der neue Monoposto in den Farben der französischen Trikolore Blau, Weiss und Rot. Saisonstart ist am 28. März in Bahrain. „Wegen der Covid 19-Pandemie wurde die Einführung des neuen Reglements auf 2022 verschoben und ein wesentlicher Teil der Entwicklung eingefroren, so dass diese Saison gewissermassen eine Verlängerung der Saison 2020 darstellt“, sagt Marcin Budkowski, Executive Director Alpine F1 Team. „Da sich das Reglement nur geringfügig änderte, rechnen wir nicht mit allzu grossen Veränderungen im Feld. Allerdings sind die Abstände im Mittelfeld so gering, dass wir auf jeder Strecke enge Kämpfe erwarten. Wir hoffen, dass wir auf dem Momentum der zweiten Saisonhälfte 2020 aufbauen können, als wir drei Podiumsplätze erreichten, und den Schwung in die neue Saison mitnehmen können.“NEUE A521 MIT RENAULT GENEN An den Start geht Alpine mit der neuen A521, die auf dem R.S. 20 Rennwagen des Renault F1 Teams basiert und an die aktuellen FIA Reglements angepasst wurde. So erhöhten die Ingenieure unter anderem das Gewicht des Fahrzeugs auf 749 Kilogramm und passten die Aerodynamik an die neuen Vorgaben an, um den Abtrieb zu reduzieren. Die neue Renault E-TECH 20B Antriebseinheit stellt über 950 PS zur Verfügung. Als Fahrer übernehmen der zweimalige F1-Weltmeister Fernando Alonso aus Spanien und der Franzose Esteban Ocon das Steuer. Unterstützt werden sie von Testfahrer Guanyu Zhou aus China. Neuer Racing Director ist Davide Brivio. Mit 23 Rennen gilt die diesjährige Formel-1-Serie als längste Saison bisher. Renault führt sein Engagement in der Königsklasse des Rennsports seit 2021 mit dem Alpine F1 Team fort. Auf Basis des Strategieplans RENAULUTION wird Alpine unter die motorsportlichen Aktivitäten der Renault Gruppe bündeln.Das Alpine F1 Team verpflichtet Daniil Kvyat als Reservefahrer. Der 26-Jährige aus Ufa, Russland, bringt eine Fülle an Formel-1-Erfahrung mit: In sechs Saisons und 110 Rennen für Alpha Tauri, Scuderia Toro Rosso und Red Bull Racing sicherte er sich 202 Punkte, drei Podiumsplätze und eine schnellste Runde. Daniil Kvyat komplettiert damit neben den Stammpiloten Fernando Alonso und Esteban Ocon sowie Testfahrer Guanyu Zhou das Fahrerteam der Alpine Equipe.