Topnews Dienstag, 23. Februar 2021 CUPRA feiert seinen dritten Geburtstag Das erste rein elektrische Modell von CUPRA soll den Wandel im unternehmenseigenen Vertriebskonzept anstossen CUPRA startet in eine neue Ära. Drei Jahre nach der Gründung im spanischen Terramar steht der Automobilmarke 2021 ein entscheidendes Jahr bevor, in dem sie Impulse im Umbau des Unternehmens setzen will. Vier Plug-in-Hybride und das erste zu 100% elektrische Modell der Marke, der CUPRA Born, treten den Beweis an, dass Elektrifizierung und Performance sich perfekt ergänzen. Zur Feier des dreijährigen Jubiläums fand sich die CUPRA Familie zu einem digitalen Event auf der virtuellen Plattform CUPRA e-Garage ein, um ihre künftigen Pläne vorzustellen. Mit von der Partie waren namhafte Gäste, darunter die Markenbotschafter Marc ter Stegen und Fernando Belasteguín, die Rennfahrer Mattias Ekström, Jordi Gené und Mikel Azcona sowie der ausführende Game of Thrones-Co-Produzent Vince Gerardis.CUPRA hat sich etabliertDer CUPRA Präsident Wayne Griffiths eröffnete den Abend mit den Worten: «CUPRA hat in diesen drei Jahren alle überrascht und konnte trotz Pandemie weiter zulegen. Diese grossartigen Resultate stimmen optimistisch und geben uns für 2021 noch mehr Ansporn. Dieses Jahr haben wir vor, das Absatzvolumen von 2020 zu verdoppeln und einen Mix von 10% am Gesamtumsatz des Unternehmens (SEAT S.A.) zu erzielen.»Seit seiner Gründung im Jahr 2018 wurde CUPRA den Erwartungen bereits mehr als gerecht: Bisher wurden 65’000 Einheiten verkauft, das Wachstum ist zweistellig. Nach der Einführung einer neuen Produktreihe und der Präsentation seines ersten im eigenen Haus entwickelten Modells, des Formentor, konnte CUPRA seine Wachstumsrate noch beschleunigen. Im Januar 2021 war CUPRA die am schnellsten wachsende Marke und erzielte daneben ihren zweiten monatlichen Umsatzrekord in Folge. Die strategischen Säulen 2021Um seine Ziele im laufenden Jahr zu erreichen, stützt CUPRA seine Strategie auf drei Säulen ab: Die Produktpalette wird Richtung Elektrifizierung vorangetrieben, eine neue Vertriebsstrategie soll die globale Präsenz stärken, und das Markenuniversum soll durch neue Erfahrungen weiter ausgebaut werden.Die Elektrifizierung wird 2021 der Schlüssel zum Wachstum von CUPRA sein. Mit insgesamt vier Hybrid-Varianten des CUPRA Leon und CUPRA Formentor für die Schweiz, die neben dem CUPRA Ateca auf den Markt kommen, will die Marke ihre Präsenz in Europa verstärken und in die bislang am stärksten elektrifizierten Märkte, darunter Norwegen und die Niederlande, vordringen. Ziel der Marke ist es, dass Plug-in-Hybride bald 50% am Gesamtumsatz des Formentor ausmachen. Daneben will CUPRA seine Präsenz in internationalen Märkten wie Mexiko, Israel und der Türkei ausbauen.Zur Krönung der insgesamt fünf Antriebsoptionen des ersten exklusiv von CUPRA entwickelten Modells präsentierte der Autobauer den CUPRA Formentor VZ5 in einer 390-PS-Sonderedition, von der nur 7’000 Stück produziert werden. Im Anschluss an die Weltpremiere sagte der geschäftsführende Vizepräsident für Forschung und Entwicklung, Dr. Werner Tietz: «Der CUPRA Formentor VZ5 ist der maximale Ausdruck eines Performance-Verbrenners, der Begeisterung weckt. Mit dem VZ5 haben wir etwas erreicht, das viele für unmöglich gehalten hätten. Dieses Auto ist unsere Königsklasse, eines der besten Beispiele für den Technologietransfer zwischen Rennsport und Strasse, bei dessen Entstehung uns unsere Fahrer Mattias Ekström und Jordi Gené zur Seite standen.» Neben Ekström und Gené wurde ausserdem der spanische Fahrer Mikel Azcona als drittes Teammitglied der Marke für die PURE ETCR, den allerersten Elektro-Tourenwagen-Wettbewerb, bestätigt.CUPRA Born: der Beginn einer neuen ÄraDer Launch des Serienmodells CUPRA Born, benannt nach dem trendigen Stadtteil in Barcelona, der ihn inspirierte, wird laut Wayne Griffiths dem Wandel des Unternehmens neue Impulse verleihen: «Der CUPRA Born ist mit seinem aufregenden Design und seiner unmittelbaren Performance ein Gamechanger auf dem Markt für Elektroautos. Darüber hinaus leistet der CUPRA Born einen Beitrag zur Reduzierung der globalen CO²-Emissionen und zum Erreichen der europäischen Klimaziele. Dieses Fahrzeug wird die Rentabilität des Unternehmens erhöhen und den Bruttogewinn der Marke steigern. Mit der emotionalen Sportlichkeit dieses Autos beabsichtigen wir, zur Elektrifizierung Spaniens und der Welt beizutragen. Und wir möchten, dass die nächste Generation Teil dieses Wandels ist.» « Zurück