AUTOHAUS startet mit einem neuen Internetauftritt ins Frühjahr. Ab sofort präsentiert sich das Fachportal AUTOHAUS.de seinen Nutzern mit moderner Optik und neuer Technik. "Top-aktuelle Inhalte, klare Strukturen und ein ansprechender Look – das neue AUTOHAUS.de bietet alles, was ein zeitgemäßes News-Portal ausmachen sollte", erklärt Ralph M. Meunzel, Chefredakteur von AUTOHAUS und Verlagsleiter Springer Automotive Media (SAM). "Mit dem Relaunch festigen wir unsere Position als einer der führenden Anbieter von Fachinformationen für die Automobilwirtschaft."nDas neue Layout der Online-Plattform ist reduziert und übersichtlich. Es schafft dadurch nicht nur mehr Orientierung, sondern auch mehr Freiräume für eine stärkere Visualisierung der vielfältigen Inhalte. Das publizistische Hauptaugenmerk liegt weiterhin auf tagesaktuellen Nachrichten aus der Automobilbranche, noch stärker in den Vordergrund treten jetzt Themenspecials zu interessanten Schwerpunkten. Sie sind nun unter dem entsprechenden #Hashtag gebündelt. Kfz-Profis finden hier schnell und unkompliziert relevante Hintergrundartikel, Kommentare, Podcasts, Analysen, Bilder und Videos zum Kern-Thema.n"Der User wird motiviert, tief in Themenwelten einzutauchen und diesen Content einfach in sozialen Netzwerken zu teilen", sagt Ralf Padrtka, Leiter Online-Redaktion Springer Automotive Media. Gleichzeitig sei das Angebot insgesamt verschlankt worden. "Wir konzentrieren uns auf die Inhalte, die unsere User auch wirklich abrufen und für ihr tägliches Business brauchen." Noch stärker integriert wurden der Gebrauchtwagen-Ableger GW-trends und das Premiumangebot AUTOHAUS next.nSichtbarste Veränderung auf AUTOHAUS.de ist das neue Design. Eine neue Schrifttype, eine klare Bildsprache und viel Weißraum steigern die Lesefreude. Der neue Auftritt stellt somit eine deutliche Abkehr von der kleinteiligen Gestaltung der Vorgänger-Seite dar. Und: Den frischen Look finden AUTOHAUS-Leser künftig auf allen digitalen Plattformen, im beliebten Newsletter und in der News-App, die im Laufe dieses Jahres ebenfalls einen Relaunch erhält.nNeue technische BasisnAuch aus technischer Sicht ist AUTOHAUS.de bereit für die digitale Zukunft. "Die Maschine im Hintergrund erfüllt jetzt die neuesten Standards in allen Tech-Bereichen", betont Padrtka mit Blick auf Themen wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Accelerated Mobile Pages (AMP) und DSGVO. Diese werden kontinuierlich durch die Digital-Experten im eigenen Haus weiterentwickelt. Selbstverständlich ist das Webdesign komplett responsiv, d.h. das Portal und der Newsletter sind für alle Endgeräte und Betriebssysteme optimiert.nEine weitere Neuerung betrifft die Anzeigenkunden: Neben Online-Standardwerbeformaten wie Rectangle, Superbanner, Layer und Billboard führt der SAM-Verlag im Zuge der Neugestaltung innovative Media-Pakete ein. Dazu gehören unter anderem Features wie Push-Notifications, eine intelligente Homepage-Rotation und Social-Media-Verknüpfungen.nSeit dem Start im Jahr 1998 bietet AUTOHAUS.de Entscheidern und Mitarbeitern in Autohandelsbetrieben Qualitätsjournalismus mit Nachrichten, Meinungsbeiträgen und Spezialwissen/Datenbanken. Abgerundet wird das Angebot durch den Veranstaltungsbereich der AUTOHAUS akademie, das Karriereportal autojobs.de sowie den Springer Automotive Shop mit Fachbüchern und Formularen. 2020 steuerten rund fünf Millionen Nutzer die Plattform an (Quelle: Google Analytics).nWie gefällt Ihnen das neue AUTOHAUS.de? Lob, Kritik und Anregungen können Sie gerne an ralf.padrtka@springernature.com senden. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.