Mittwoch, 27. Januar 2021 Hummer zeigt sich in der Extreme E Odyssey 21 von Chip Ganassi Racing im GMC-Hummer-Dress. Foto: Auto-Medienportal.Net/Extreme E Klappern gehört zum Geschäft: Nachdem Hummer als Elektromarke wiederbelebt wird, nutzt General Motors die Extreme E vorab als Werbetrommel. Die neue Motorsportserie wird ab April mit 550 PS (405 kW) starken Elektro-Buggys vom Typ Odyssey 21 ausgetragen, die vorerst noch über Einheitstechnik verfügen. Den Teams stehen lediglich begrenzte Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung der Karosserie offen. Und die will GM als Teamsponsor nutzen; Das Fahrzeug von Chip Ganassi Racing wird eine vom GMC Hummer EV inspirierte Frontpartie bekommen.