Dienstag, 19. Januar 2021 Suzuki Schweiz feiert sein 40-jähriges Jubiläum 1981: LJ80 als erstes Suzuki Fahrzeug in der Schweiz und Begründer der SUV-Geschichte Im Jahre 1981 startete Suzuki mit dem Import von Fahrzeugen in der Schweiz. Seither konnte Suzuki hierzulande rund 180'000 Fahrzeuge verkaufen. Die Suzuki Automobile Schweiz AG gehört seit dem 1. Juli 2004 der Emil Frey Gruppe an. Im gleichen Jahr startete der japanische Kompaktwagen-Hersteller eine Modelloffensive und lancierte jährlich ein neues Modell. Die kompakten Suzuki Modelle mit attraktivem Preis-/Leistungsverhältnis liegen im Trend und dank dem vielseitigsten 4x4 Angebot sind die Suzuki Fahrzeuge ideal für die Schweiz. Suzuki hat die richtigen Modelle für die heutige Zeit – effiziente Hybrid-Modelle mit 4x4 und Automat was in der Schweiz besonders gefragt ist. Das ist sicher ein Grund für den anhaltenden Erfolg und den enormen Zuwachs in den letzten Jahren. Dieser Erfolg ist auch dem stetigen Ausbau des Fachhändlernetzes zu verdanken. Suzuki verfügt heute über ein dichtes und qualitativ hochstehendes Netz von über 220 Fachhändlern. Davon waren 9 Suzuki Fachhändler bereits beim Start vor 40 Jahren 1981 von allem Anfang an mit dabei.Zur Feier des 40 Jahre Jubiläums offeriert Suzuki den Kunden 2021 ein äusserst attraktives 0,4% Vorzugsleasing. Damit fährt man bereits ab Fr. 119.-/Monat einen neuen Suzuki Hybrid (Ignis Compact+). Zudem gibt es tolle Generation Hybrid Sondermodelle der Modellreihen Ignis, Swift, SX4 S-Cross und Vitara mit Kundenvorteilen bis zu Fr. 1'710.Seit dem 1. Januar 2010 zeichnet die neu gegründete Marine-Division innerhalb der Suzuki Automobile Schweiz AG für den Import von Suzuki-Aussenbordmotoren verantwortlich und arbeitet aktuell mit 47 Marine Fachhändlern zusammen. Hinzu kam am 1. Februar 2020 auch noch der Import und Vertrieb von Suzuki Motorrädern und Rollern, die seit bald 60 Jahren in der Schweiz erhältlich sind. Das Motorrad Händlernetz umfasst rund 70 Fachhändler und Servicestellen.