Topnews Samstag, 5. Dezember 2020 Audi macht den SQ2 noch schärfer Der Vorverkauf für den überarbeiteten Audi SQ2 hat in der Schweiz bereits begonnen. Die Auslieferung startet Anfang 2021. Die Preise in der Schweiz starten bei CHF 54'800.-. Der Sport-SUV im kompakten Segment wirkt jetzt noch frischer: Audi hat den SQ2 erneuert. Sein Auftritt ist – auch dank der neuen Scheinwerfer und Stossfänger – noch sportlicher und markanter geworden, neue Audi connect-Dienste und Assistenzsysteme machen das Fahren noch souveräner. Und die Performance ist stark: Der 2.0 TFSI beschleunigt den SQ2 mit 221 kW (300 PS) in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dank des Allradantriebs quattro und des S-Sportfahrwerks kommt die Kraft souverän auf die Strasse. Für Testfahrten steht der SQ2 ab Anfangs Februar 2021 bei den Händlern. Seit seinem Debüt vor zwei Jahren hat sich der SQ2 als Charaktertyp profiliert: Er ist ein dynamischer Kompakt-SUV für Individualisten, die Wert auf eigenständiges Design, hohen Nutzwert und Fahrdynamik legen. Die Eckdaten sprechen für sich: 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden, Topspeed 250 km/h (abgeregelt).Sportlicher Allrounder in Topform: der 2.0 TFSIDer 2.0 TFSI schöpft seine Kraft aus 1.984 cm3 Hubraum und ist ein sportlicher Allrounder. Er arbeitet in vielen Audi-Modellen – im SQ2 leistet er 221 kW (300 PS) und stellt auf einem breiten Plateau von 2‘000 bis 5‘300 1/min durchgehend 400 Nm Drehmoment bereit. Der Turbo-aufgeladene Vierzylinder hängt hervorragend am Gas, sein Klang wird mit zunehmender Drehzahl immer voller – auch dank der Schaltklappen in der Abgasanlage.Der 2.0 TFSI hat fortschrittliche Technologien für Kraft und Effizienz an Bord. Das Audi valvelift system (AVS) schaltet den Hub der Auslassventile je nach Bedarf in zwei Stufen um. Damit optimiert es den Ladungswechsel speziell im unteren Drehzahlbereich: Die bessere Anströmung des Turboladers mit Abgas führt zu einem agilen Ansprechverhalten und zu kraftvollem Drehmomentaufbau. Ein aufwändiges Thermomanagement steuert die Kühlwasserströme, der in den Zylinderkopf integrierte Abgaskrümmer trägt zum raschen Warmlauf und damit zum frühen Anspringen der Abgasnachbehandlung bei. Selbstverständlich hält der Audi SQ2 die Grenzwerte der neuen Abgasnorm Euro 6 AP ein.Fahrspass und Fahrsicherheit: die Siebengang S tronic und der quattro-AntriebDie Siebengang S tronic ist Serie im Q2-Topmodell. Ihre unteren Gänge sind sportlich kurz übersetzt, der siebte verbrauchssenkend lang. Der Fahrer kann das blitzschnell schaltende Doppelkupplungsgetriebe in den Modi D oder S betreiben oder selbst schalten. Wenn das System Audi drive select im Modus efficiency arbeitet, öffnet im Schubbetrieb die Kupplung, und der kompakte Sport-SUV rollt im Freilauf.Der Allradantrieb quattro verleiht dem aufgefrischten Audi SQ2 das entscheidende Plus an Dynamik und Stabilität. Seine elektrohydraulisch betätigte Lamellenkupplung verteilt die Momente stufenlos zwischen den Achsen. Wenn die vorderen Räder Traktion verlieren, leitet die Kupplung sie innerhalb weniger Millisekunden vollständig nach hinten. Im SQ2 arbeitet die Lamellenkupplung der neuesten Generation, viele Verbesserungen – etwa an den Lagern und der Ölversorgung – steigern ihre Effizienz. Die Pumpe erhielt einen verschleissarmen bürstenlosen Elektromotor als Antrieb. Die ganze Kupplung ist knapp ein Kilogramm leichter als das Bauteil im Vorgängermodell, unter anderem durch die Integration des Steuergeräts in das Kupplungsgehäuse. Unverändert hoch geblieben ist der Fahrspass, den der elektronisch geregelte quattro-Antrieb vermittelt. Sobald der Fahrer bei sportlicher Fahrweise einlenkt, kann die Kupplung einen Teil der Momente auf die Hinterachse leiten und damit die Dynamik steigern. Beim Lastwechsel erlaubt das quattro-Management ein gezieltes Eindrehen, und beim Drift auf einer Oberfläche mit niedrigem Reibwert gewährt es maximale Kontrolle und Verlässlichkeit. Die radselektive Momentensteuerung rundet das Handling durch winzige Bremseingriffe an den entlasteten kurveninneren Rädern ab.Dynamischer Charakter: Fahrwerk und Lenkung im Audi Q2Das S-Sportfahrwerk des Audi SQ2 legt die Karosserie um 20 Millimeter tiefer. Die serienmässige Progressivlenkung ist so verzahnt, dass ihre Übersetzung mit zunehmendem Einschlag immer direkter wird. Das macht den SQ2 noch agiler – beim Rangieren, im Stadtverkehr und in engen Kurven.Zum Serienumfang des sportlichen Kompakt-SUV gehört auch das Fahrdynamiksystem Audi drive select, das die Profile „auto“, „comfort“, „dynamic“, „efficiency“ und „individual“ zur Wahl stellt. Es ändert die Charakteristik der Lenkung, der Siebengang S tronic, des Motors und weiterer Systeme. « Zurück