Die Renault Deutschland AG verändert zum Jahreswechsel die Führung dreier Vorstandsressorts und schafft ein weiteres neu. Die Renault Deutschland AG baut zum Jahreswechsel seinen Vorstand deutlich um und verteilt die Aufgaben neu. Davon betroffen ist unter anderem das Ressort Vertrieb. Hier rückt der bisherige Geschäftsführer der Renault Retail Group (RRG), Lars Bialkowski, an die Stelle von Christophe Mittelberger.nDieser bleibt Mitglied des Vorstands, bekommt als solcher aber ein neues Aufgabengebiet. So ist Mittelberger künftig dafür verantwortlich, das Projekt einer künftigen Dacia-Organisation in der Vertriebsregion D-A-CH zu steuern.nDie Verantwortung für die Aktivitäten der Niederlassungen auf dem deutschen Markt in der RRG, die bisher Lars Bialkowski hatte, übernimmt künftig Alexander Seidel. Seidel ist aktuell noch Regionaldirektor der Renault-Niederlassung Berlin und München.nWeitere Wechsel in den Ressorts Marketing sowie Qualität und KundenservicenVeränderung gibt es auch beim Ressort Marketing, das Ralf Benecke zum Jahreswechsel von Frank Niewöhner übernimmt. Benecke wird damit zugleich Direktor Marketing der Vertriebsregion D-A-CH. Aktuell ist Benecke noch Vorstand für Qualität und Kundenservice und Direktor Qualität und Kundenservice der Vertriebsregion D-A-CH.nBis ein Nachfolger für Benecke auf dem Posten des Vorstands für Qualität und Kundenservice gefunden ist, übernimmt Aftersales-Direktor Oliver Schieritz die kommissarische Leitung des Bereichs. Wie es mit dem bisherigen Marketingchef Frank Niewöhner weitergeht, ist derzeit noch unbekannt. Dessen zukünftige Aufgaben will Renault zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. (aw) Bildergalerie Renault Deutschland baut seinen Vorstand kräftig um