Böllern schon vor Silvester: So könnte das Motto bei Brabus lauten. Der Tuner hat ein überarbeitetes Mercedes-AMG-GT-Viertürercoupé mit 900 PS auf die Räder gestellt. Kostenpunkt: gut 400.000 Euro. Der Tuner Brabus hat das Mercedes-AMG-GT-Viertürercoupé buchstäblich zur Rakete umgebaut. Wer für Preise von mehr als 400.000 Euro einen der auf zehn Exemplare limitierten Rocket 900 bestellt, bekommt einen der stärksten und schnellsten Gran Turismo der Welt, teilte Brabus mit. Dafür hat das Unternehmen den Viertürer komplett neu mit einer deutlich breiteren und bulligeren Karosserie aus Carbon eingekleidet und den Innenraum überarbeitet. Gefeilt wurde auch am Motor: Statt 4,0 Litern hat der V8-Benziner laut Brabus nun 4,5 Liter Hubraum. Leistung steigt auf 900 PS Druck machen ihm zwei neue Turbolader, die Benzinpumpen haben mehr Förderleistung und die Elektronik ein paar neue Programmzeilen. Dadurch steigt die Leistung von 470 kW/639 PS auf nun 662 kW/900 PS und das maximale Drehmoment klettert auf 1.250 Nm. Obwohl die Antrittskraft mit Rücksicht auf das Getriebe auf 1.050 Nm heruntergeregelt werden muss, erreicht der gut zwei Tonnen schwere Gran Turismo damit die Fahrleistungen eines Supersportwagens: Aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt er laut Hersteller in 2,8 Sekunden, 200 km/h sind nach 9,7 Sekunden erreichet. Die Höchstgeschwindigkeit liegt nur deshalb bei 330 km/h, weil es laut Brabus keine schnelleren Reifen gibt. Im Normzyklus verbraucht dieser GT 11,5 Liter und kommt so auf einen CO2-Ausstoß von 260 g/km.