Vier Tage Vor-Ort-Besuch oder sieben Tage über eine digitale Online-Plattform: Die Automechanika Shanghai bietet im Corona-Jahr ein besonderes Messeerlebnis. Von Willie.A. Boehler/AUTOHAUSnDie 16. Automechanika Shanghai ist auch dieses Jahr die wichtigste Fachmesse Asiens für Autoteile, Zubehör, Werkstattausrüstung, E-Mobilität, Konnektivität, Elektronik und Reifen. Etwa 3.900 Aussteller präsentieren vom 2. bis 5. Dezember 2020 ihre Produkte und Dienstleistungen auf insgesamt 280.000 Quadratmetern. Zum sechsten Mal ist das National Exhibition and Convention Center in Puxi, Shanghai, Veranstaltungsort.nMit der Einführung der digitalen Automechanika Shanghai Live (AMS) Plattform besteht zusätzlich vom 30. November bis 6. Dezember 2020 die Möglichkeit, virtuell an der Messe teilzunehmen. "AMS Live" zielt besonders darauf ab, wichtige Möglichkeiten des wissensbasierten Austauschs und der Zusammenarbeit entlang der Lieferkette zu erschließen, die es entfernten Teilnehmern ermöglichen, Teil der Show zu werden.nAuch das beeindruckende Rahmenprogramm mit über 200 Rednern, die über aktuelle und zukünftige Markttrends sowie die Nachwirkungen der COVID-19-Pandemie sprechen, wird online stattfinden. Ebenso hybrid ist zum ersten Mal der "Automotive Aftermarket Summit"-Gipfel.nDer globale Aftermarket liegt bei rund 800 Milliarden Euro und wird laut Prognosen bis 2030 auf 1,2 Billionen Euro ansteigen. In China ist der Wirtschaftsbereich inzwischen auf über 330 Millionen angewachsen, wovon rund 60 Prozent auf Pkw entfallen.