Topnews Donnerstag, 29. Oktober 2020 Jaguar E-PACE: Nachgeschärft Der neue Jaguar E-PACE startet in der Schweiz ab CHF 47'200.- und ist ab sofort bestellbar. Aufgefrischtes Exterieur, weiter aufgewertetes Interieur, das aktuelle Pivi Pro Infotainment-System, eine neue Fahrzeugarchitektur und eine Auswahl an kraftvollen und besonders effizienten Antrieben – darunter eine neue Plug-In-Hybridvariante: Mit dem neuen Jaguar E-PACE gibt sich das Einstiegsmodell in die Welt der Jaguar Premium-Automobile zum Modelljahr 2021 selbstbewusster, vernetzter, ausgereifter und effizienter denn je. Der neue E-PACE P300e PHEV kommt mit der geballten Kraft eines 147 kW (200 PS)* starken 1,5 Liter-Dreizylinder-Benziners aus der Ingenium-Familie und eines auf die Hinterachse wirkenden 80 kW (109 PS) Elektromotors. Damit kann er bis zu 63 Kilometer* (WLTP AERcity) im rein elektrischen Zero Emission-Modus zurücklegen. Im NEFZ-Zyklus begnügt sich der ausschließlich in besonders sportlicher R-DYNAMIC-Spezifikation orderbare Plug-In-Hybrid mit einem Verbrauch von 2,0 Liter/100 km*, was CO2-Emissionen von 45-43 g/km* entspricht. Das nachgeschärfte Exterieur Design verhilft dem kompakten Performance-SUV von Jaguar zu einem noch selbstbewussteren Auftritt und einer edleren Gesamterscheinung. Die Änderungen an der Bugpartie umfassen einen modifizierten unteren Lufteinlass und spangenförmige horizontale Zierstäbe in den seitlichen Lüftungseinlässen. Das neue Design des Kühlergrilleinsatzes bezieht mit diamantenen „Pins“ Inspiration vom Jaguar Heritage Logo – und glänzt in einem Finish in Noble Chrome. Auf den seitlichen, kiemenartigen Lufteinlässen prangt nun neu der ikonische Jaguar „Leaper“ – die springende Raubkatze.Analog zu anderen Jaguar Modellen des Modelljahrgangs 2021 spendiert Jaguar auch dem E-PACE neue Premium-LED-Scheinwerfer mit (ab SE) doppelter J-Blade-Signatur für das Tagfahrlicht.Der neue E-PACE basiert auf der Premium Transverse Architektur von Jaguar. Sie wurde speziell für die Bedürfnisse und die Installation der neuen elektrifizierten Antriebsstränge entwickelt. Wozu der neue Dreizylinder P300e PHEV Antrieb und die neue Generation der Vierzylinder-Benziner und -Diesel der Ingenium Baureihe mit Mild-Hybrid-Technologie zählen.Das neue Motorenaufgebot präsentiert sich wie folgt:DieselD165 mit 120 kW (163 PS)*, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, Sechsgang-Handschaltgetriebe, FWDD165 mit 120 kW (163 PS)* MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, Neunstufen-Automatik, AWDD200 mit 150 kW (204 PS)* MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, Neunstufen-Automatik, AWDBenzinerP160 mit 118 kW (160 PS)* MHEV, 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo, Achtstufen-Automatik, FWDP200 mit 147 kW (200 PS)* MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, Neunstufen-Automatik, AWDP250 mit 183 kW (249 PS)* MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo, Neunstufen-Automatik, AWDP300 mit 220 kW (300 PS)* MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Twinturbo, Neunstufen-Automatik, AWDP300e mit 227 kW (309 PS)* PHEV, 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo, Achtgang-Automatik, AWDDer Dreizylinder-Benziner mit 1,5 Liter Hubraum ist das jüngste Mitglied der modular und flexibel ausgelegten Ingenium Motorenfamilie von Jaguar Land Rover und kommt – als Premiere für die Marke Jaguar – erstmals im neuen E-PACE zum Einbau. Und zwar sowohl in Kombination mit einem Mild-Hybrid-Antriebsmodul als auch in Plug-in-Hybridform mit der Möglichkeit einer rein elektrischen Antriebsweise.Das auf Leichtbau getrimmte Voll-Aluminium-Aggregat ist 33 Kilogramm leichter als die Baureihenbrüder mit vier Zylindern und fördert dank reibungsarmer Bauweise eine sowohl sehr effiziente wie kraftvoll-kultivierte Leistungsentfaltung. Der Abgaskrümmer ist in den aus Aluminium gegossenen Zylinderkopf integriert, was sehr kurze Aufwärmzeiten ermöglicht und die Distanz zwischen den Auslasskanälen und der Turbine des Turboladers verkürzt – was schnelles Ansprechen bewirkt.Der neue P300e PHEV Antriebsstrang verkoppelt den 147 kW (200 PS)* starken 1,5-Liter-Turbobenziner mit einem auf die Hinterachse antreibenden E-Motor (ERAD) mit 80 kW (109 PS)* Leistung. Mit der Kraft der zwei Herzen und einer seidig schaltenden Achtgang-Automatik beschleunigt der E-PACE P300e in nur 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h; begnügt sich aber im Gegenzug im NEFZ-Zyklus mit einem Verbrauch von 2,0 Litern/100 km* (CO2-Emissionen: 45-43 g/km)*.Der kompakte ERAD-Motor wird von einer im Unterboden installierten 15 kWh Lithium-Ionen-Batterie mit Strom versorgt. Ist der Akku voll aufgeladen, kann der neue E-PACE PHEV ohne Zwischenladung zum Beispiel die durchschnittliche Fahrstrecke eines britischen Pendlers vom 30,2 Kilometern mühelos zurücklegen. Im WLTP AERcity-Fahrzyklus erreicht der Jaguar E-PACE eine lokal emissionsfreie Distanz von bis zu 63 Kilometern*.Die zusätzlich zum neuen Plug-in-Hybridmodell zur Wahl stehenden E-PACE Modelle mit quer eingebauten Zweiliter-Vierzylinder-Diesel und -Benzin-Motoren der Ingenium-Baureihe kommen bis auf zwei Ausnahmen ab Werk mit Allradantrieb, Mild-Hybrid-System und Neunstufen-Automatikgetriebe von ZF. « Zurück