Polestar Precept Vom Showcar zum Serienmodell Das im Februar vorgestellte Konzeptauto Precept will Polestar in Serie bauen.© Foto: Polestar Die Konkurrenz für Teslas Model S wächst weiter. Jetzt hat auch Volvo-Tochter Polestar angekündigt, eine elektrische Luxus-Limousine zu bauen. Der elektrische Volvo-Ableger Polestar will die im Februar 2020 vorgestellte Fahrzeugstudie Precept in Serie bauen. Das zunächst als Ausblick auf eine künftige Formensprache der Marke deklarierte Showcar befindet sich bereits in der Entwicklung. Gebaut werden soll es in einer neuen, CO2-neutralen Fabrik in China.nInformation zum Zeitplan, dem finalen Design oder zur Antriebstechnik machte Polestar nicht. Allerdings sollen die in der Studie vorgestellten, nachhaltig produzierten Innenraummaterialien - wie etwa aus recyceltem PET-Flaschen hergestellter Kunststoff - auch im Serienmodell zum Einsatz kommen.nLaut Polestar-Chef Thomas Ingenlath wird der Precept das "fortschrittlichste Premium-Elektroauto in China mit dem niedrigsten CO2-Fußabdruck". Neben einem E-Antrieb dürfte das Fahrzeug außerdem automatisierte Fahrkünste auf gehobenem Niveau sowie fortschrittliche Bedien-Technik bieten, die zum Beispiel Augenbewegungen des Fahrers verfolgt. (SP-X) Bildergalerie Polestar Precept