AUTOHAUS Podcast by Tim Klötzing Polestar will Momentum nutzen Tim Klötzing (l.) und Alexander Lutz in der Kölner Deutschland-Zentrale von Polestar© Foto: AUTOHAUS Die junge Volvo-Tochter hat einen fulminanten Marktstart hingelegt. Wir sprechen mit Deutschland-Chef Alexander Lutz unter anderem darüber, wie man die Kunden für Elektromobilität begeistern kann. Die Informationsplattform für Ihr tägliches Business. Mehr zum Thema Die Volvo-Tochter Polestar wagt den großen Aufschlag auf dem deutschen Elektroauto-Markt. Ende August eröffnete der erste "Polestar Space" bei der Moll-Gruppe in der Düsseldorfer Innenstadt. Weitere sechs Standorte in deutschen Großstädten folgen noch in diesem Jahr. Die unerwartet positive Resonanz der Kunden auf den Polestar 2, die über Wochen ausgebuchten Probefahrttermine sowie die ersten Bestellungen direkt nach der Store-Eröffnung bestärken die Mannschaft um Deutschland-CEO Alexander Lutz in ihrer Vision, die Elektromobilität voranzutreiben.nIn der aktuellen Sonderausgabe des AUTOHAUS Podcast spricht Marketingprofi Tim Klötzing (Podcast "Benzingespräche") mit Alexander Lutz im Kölner Headquarter über seine Begeisterung für das einzigartige Design der Marke in Kombination mit Schnelligkeit und fast 100 Jahren Volvo-Erfahrung. Laut dem Geschäftsführer stehen nicht viele Hersteller für diesen Anspruch. Das zieht Kunden an! Durch die Zusammenarbeit mit ausgewählten Volvo-Partnern in guter Innenstadtlage trifft Polestar direkt die Laufkundschaft und kann sich als Experte für E-Mobilität präsentieren.nWie die weiteren Pläne der jungen, aufstrebenden Marke aussehen und welche Rolle der Handel beim Marktausbau spielt, hören Sie im AUTOHAUS Podcast by Tim Klötzing, unterstützt von der Kroschke-Gruppe: Den AUTOHAUS Podcast finden Sie auch bei diesen Anbietern:niTunesnSpotifynGoogle PodcastsnWebplayer Podigee