Peugeot 508 PSE Mittelklasse-Sportler geht in Serie Peugeot tritt zum Jahresende in der 400-PS-Liga an. Dann bringen die Franzosen ihre Sportlimousinen-Studie in Serie. Peugeot legt eine Sportvariante seines Mittelklassemodells auf. Die Top-Ausführung des 508 trägt den Namenszusatz PSE ("Peugeot Sport Engineered") und basiert auf der Genf-Studie von 2019. Premiere hat die Limousine im Rahmen der 130-Jahr-Feiern der Marke im Herbst, die Markteinführung erfolgte zum Jahresende. nDen Antrieb des stärksten 508 übernimmt ein Plug-in-Hybrid aus einem Benziner und zwei E-Motoren, einer an der Vorderachse, der andere hinten. Die Gesamtleistung des Systems dürfte im Bereich von 400 PS liegen. Preise sind noch nicht bekannt. (SP-X) Bildergalerie Peugeot 508 Sport Engineered Concept