Der Besuch im Autohaus hat immer noch eine große Bedeutung. Zu diesem Ergebnis kommt eine E-Mail-Umfrage unter 588 Carwow-Käufern in Deutschland. 51,8 Prozent gaben an, das Autohaus einmal besucht zu haben, 25,2 Prozent waren mehr als einmal vor Ort. Hauptgrund für den Besuch beim Händler war die Fahrzeugbestellung (77,6 Prozent), gefolgt von der Probefahrt (51,3 Prozent) und dem Wunsch, vor der Kaufentscheidung ein paar Modelle vor Ort zu sehen (27,8 Prozent). Ob die Corona-Pandemie die Entscheidung beeinflusst hat, wie oft man das Autohaus besucht? Hier zeigt sich ein klares Bild. Nur 9,2 Prozent stimmen dem zu und wollten ein Kundenerlebnis mit dem geringsten Gefährdungspotenzial. Für 42,1 Prozent spielte Covid-19 hier keine Rolle, 48,7 Prozent wiederum gaben an, den Sicherheitsmaßnahmen im Autohaus zu vertrauen. Den größten Zuspruch (67,7 Prozent) bekam die Aussage, dass der Käufer das Gefühl hatte, dass sein Autohaus alles getan hat, was in seiner Macht stand, um den Fahrzeugkauf so sicher wie möglich zu gestalten. Dass man die Online-Möglichkeiten des Händlers beim Autokauf geschätzt hat, stimmten 51,5 Prozent zu. "Ich werde von nun an immer den Großteil meiner Autokäufe online tätigen" – diese Aussage wurde von 36,9 Prozent bejaht. Die Carwow-Käufer wurden auch nach den Extra-Services gefragt, die sie verwendet haben oder gerne verwendet hätten. Dass man die Vertragsunterlagen, die eine physische Unterschrift erforderten, bequem von zu Hause erledigt habe, gaben 32,7 Prozent an. Dieser Extra-Service fand die meiste Verwendung. 31,7 Prozent führten jegliche Kommunikation mit Händlern digital durch. 22,6 Prozent griffen auf einen digital durchgeführten Kaufvertragsprozess zurück. Potenzial bei Probefahrt vor der Haustür Eine große Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit zeigt sich beim Thema Probefahrt. Nur 10,4 Prozent gaben an, eine Probefahrt vor der eigenen Haustür gemacht zu haben. 38,0 Prozent hätten dies gerne genutzt, 51,6 Prozent sind daran interessiert. Das Angebot, dass der Wagen für die Probefahrt vor der Haustür desinfiziert wird, um zu sehen, dass es gründlich gemacht wird, nahmen 3,6 Prozent an. 21 Prozent hätten den Extra-Service gerne verwendet, 75,4 Prozent zeigen Interesse daran. Eine virtuelle Online-Tour das Fahrzeugs, das man für einen Kauf in Betracht zieht, nutzten 18,4 Prozent der Befragten. 34,8 Prozent hätten den Extra-Service gerne verwendet und 46,9 Prozent zeigten sich dafür offen. Ob der Kauf des Autos über einen Carwow-Händler dem Käufer das zusätzliche Vertrauen gegeben hat, sodass dieser mit Zuversicht kaufen konnte? 87,2 Prozent stimmten mit "Ja" ab, 12,8 Prozent verneinten dies. Die Kundenerfahrung und den Komfort beim Online-Kauf eines Autos bewertet der Großteil der Befragten positiv: 30,4 Prozent zeigen sich zufrieden, 69,2 Prozent sehr zufrieden. (ah)